Oberst­leut­nant Ste­ven Mor­ris beein­druckt vom Steigerwald

Ebrachs Bürgermeister Max-Dieter Schneider, Landrat Dr. Günther Denzler, Oberstleutnant Steven Morris, Forstwissenschaftler Dr. Georg Sperber (Quelle: Rudolf Mader)

Ebrachs Bür­ger­mei­ster Max-Die­ter Schnei­der, Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler, Oberst­leut­nant Ste­ven Mor­ris, Forst­wis­sen­schaft­ler Dr. Georg Sper­ber (Quel­le: Rudolf Mader)

Bei herr­li­chem Okto­ber­wet­ter ließ sich Oberst­leut­nant Ste­ven Mor­ris (der neue Stand­ort-Kom­man­deur von Bam­berg) jetzt von Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler einen beson­ders schö­nen Teil sei­ner neu­en Hei­mat zei­gen: den Stei­ger­wald. Bereits bei sei­nem Antritts­be­such im Land­rats­amt Bam­berg im Juli zeig­te sich Mor­ris sehr inter­es­siert an der Dis­kus­si­on rund um das The­ma „Natio­nal­park Stei­ger­wald“, wor­auf­hin Land­rat Dr. Denz­ler ihn zu einem Besuch des Natur­wald­re­ser­vats einlud.

„Der Stei­ger­wald gehört zu einem der schön­sten Fleck­chen Erde in die­sem Land,“ so Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler. „Ein Welt­na­tur­er­be Stei­ger­wald, das auf einer Stu­fe mit dem Gre­at Bar­ri­er Reef in Austra­li­en, der Seren­ge­ti in Tan­sa­nia oder dem Grand Can­yon in den USA steht, in unmit­tel­ba­rer Umge­bung der Welt­kul­tur­er­be­stadt Bam­berg – das wäre ein Allein­stel­lungs­merk­mal, das sei­nes­glei­chen sucht und den Stei­ger­wald weit über die Regi­on hin­aus bekannt machen wür­de.“ Oberst­leut­nant Ste­ven Mor­ris zeig­te sich beein­druckt ange­sichts der Schön­heit und Arten­viel­falt, die der Stei­ger­wald zu bie­ten hat. Denn wie sonst nir­gends in Deutsch­land fin­det man hier einen ein­zig­ar­tig hohen Bestand an urwüch­si­gen Buchen­wäl­der und eine gro­ße Viel­falt an Tie­ren und Pflanzen.

Schreibe einen Kommentar