Eltern­geld – kosten­lo­ser Infor­ma­ti­ons­abend der staat­lich aner­kann­ten Bera­tungs­stel­len für Schwan­ger­schafts­fra­gen in Bay­reuth

Mitt­ler­wei­le ein geläu­fi­ger Begriff und durch das geplan­te Spar­pa­ket wie­der in der öffent­li­chen Dis­kus­si­on – das Bundes­el­tern­geld. Die Lei­stung ist als Anreiz für Eltern gedacht, die sich in den ersten Mona­ten nach der Geburt per­sön­lich um die Betreu­ung ihres Kin­der küm­mern. Sie soll den Ver­zicht auf die Berufs­tä­tig­keit wäh­rend der Betreu­ungs­zeit finan­zi­ell erleich­tern.

Der Infor­ma­ti­ons­abend der staat­lich aner­kann­ten Bera­tungs­stel­len für Schwan­ger­schafts­fra­gen des Land­rats­am­tes Bay­reuth und des Dia­ko­ni­schen Wer­kes fin­det wie gewohnt im Zen­trum Bay­ern Fami­lie und Sozia­les in der Hegel­str. 2, Bay­reuth, statt. Ab 19 Uhr wer­den am 14. Okto­ber 2010 Herr Mar­cus Kup­fer und Frau Julia Bren­del u. a. dar­über auf­klä­ren, wer anspruchs­be­rech­tigt ist, wie lan­ge man Eltern­geld bezie­hen kann, ob ein oder bei­de Elternteil(e) antrags­be­rech­tigt sind und wie sich die Höhe des Eltern­gel­des errech­net.

Bei­de Fach­leu­te sind im Zen­trum Bay­ern Fami­lie und Sozia­les tätig und haben wäh­rend der Ver­an­stal­tung ein Ohr für die Fra­gen wer­den­der Eltern. Der Ein­tritt ist selbst­ver­ständ­lich kosten­los. Park­plät­ze sind vor­han­den.

Schreibe einen Kommentar