Bro­se Bas­kets: Mei­ster gegen Vize­mei­ster

Drei Tage nach dem letz­ten Heim­sieg über Bre­mer­ha­ven geht es für den Tabel­len­füh­rer der Beko BBL erneut vor hei­mi­schem Publi­kum um Punk­te für die Mei­ster­schaft. Die Bro­se Bas­kets emp­fan­gen am Mitt­woch (19:30 Uhr) in der Bam­ber­ger Ste­chert Are­na Vize-Mei­ster DEUT­SCHE BANK Sky­li­ners.

Das letz­te Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den Teams im Rah­men des Beko BBL Cham­pions Cups am 25. Sep­tem­ber ent­schie­den die Bro­se Bas­kets nahe­zu mühe­los mit 85:58 für sich. Head Coach Chris Fle­ming warn­te jedoch bereits nach dem Cham­pions Cup davor, die Frank­fur­ter für die Liga abzu­schrei­ben. Ein star­ker Auf­tritt des Vize­mei­sters gegen Olden­burg, in dem die Hes­sen noch 100 Sekun­den vor Schluss in Füh­rung lagen, und ein Sieg über Liga­kon­kur­rent Düs­sel­dorf, bestä­ti­gen inzwi­schen den Bam­ber­ger Head Coach.

Sie­ben Abgän­ge ver­zeich­ne­te Frank­furt in der Off­sea­son, dar­un­ter auch Derrick Allen, der jetzt sein Glück in Ber­lin ver­sucht. Offen gaben die Frank­fur­ter Ver­ant­wort­li­chen zu, Head Coach Gor­don Her­bert mit knap­pem Bud­get auf Ein­kaufs­tour geschickt zu haben. Zusam­men mit Urge­stein Pas­cal Rol­ler zieht auf der Eins DaS­haun Wood die Fäden. Der Ame­ri­ka­ner spiel­te zuletzt bei Benet­ton Tre­vi­so. Aus Finn­land hol­te Her­bert das Trio Muuri­nen, Lind­bom und Moye. Unter den Kör­ben soll­te der 2,10-Meter-Mann Joe Dabbert auf­räu­men. Auf ihn müs­sen die Sky­li­ners aller­dings wegen eines Fin­ger­bruchs des Cen­ters für eini­ge Wochen eben­so ver­zich­ten wie auf Quan­tez Robert­son, den es eben­falls an der Hand erwischt hat. Für Dabbert soll nun der aus Anta­lya gekom­me­ne Brad­ley Buck­man ein­sprin­gen.

Bei den Bro­se Bas­kets wird zwar wei­ter­hin John Golds­ber­ry feh­len, aber der Mei­ster hat gezeigt, dass er in die­ser Sai­son ohne ihn gewin­nen kann. Im letz­ten Spiel ver­wan­del­ten die Bro­se Bas­kets auch ohne Fle­mings “ver­län­ger­ten Arm” einen hohen Rück­stand in einen Sieg.

“Wir müs­sen uns auf das aktu­el­le Frank­fur­ter Team kon­zen­trie­ren”, for­dert Arne Wolt­mann. “Nicht auf die Frank­fur­ter, gegen die wir zuletzt gespielt haben. Sie haben in der Euro­cup-Qua­li­fi­ka­ti­on gegen Bes­ik­tas und auch gegen Olden­burg viel stär­ker gespielt, als es nach ihrem letz­ten Auf­tritt hier zu erwar­ten war”, erteilt Bro­se Bas­kets Assi­stant Coach Arne Wolt­mann der Hoff­nung auf einen erneu­ten Selbst­läu­fer gegen den Vize-Mei­ster eine Absa­ge.

Die Fans kön­nen der­weil auf ein Duell der Genera­tio­nen zwi­schen Sky­li­ners-Point Guard Pas­cal Rol­ler und Bam­bergs Mau­rice Stuckey hof­fen. Der Young­ster kann auf­grund der Ver­let­zung von John Golds­ber­ry mit ver­mehr­ter Spiel­zeit rech­nen. Das Frank­fur­ter Urge­stein Rol­ler geht – mit einer Sai­son Unter­bre­chung – seit 1999 für die Sky­li­ners auf Kör­be­jagd. 2000 wur­de er Pokal­sie­ger, 2004 Deut­scher Mei­ster und 2005 Vize-Mei­ster. Auch als Natio­nal­spie­ler fei­er­te Rol­ler Erfol­ge: 2002 gewann er Bron­ze bei der WM in Indianapolis/​USA und Sil­ber bei der EM in Ser­bi­en & Mon­te­ne­gro. Ins­ge­samt kam er auf 122 Län­der­spie­le. Mit dem 20 Jah­re alten Mau­rice Stuckey wird sich ihm auf Bam­ber­ger Sei­te ein hung­ri­ger Spie­ler ent­ge­gen­stel­len, der dort­hin möch­te, wo Rol­ler schon war. Das Poten­ti­al dafür ist ohne Zwei­fel vor­han­den. “Was ihn aus­zeich­net, ist sein guter Instinkt in der Offen­si­ve. Er hat kei­ne Angst und wenn er aufs Feld kommt ist er sofort prä­sent. Wenn er einen offe­nen Wurf hat, dann nimmt er ihn”, lobt Assi­stant Coach Wolt­mann. “Wir dür­fen nicht ver­ges­sen, dass Mau­rice noch eine Aus­bil­dung macht und sich noch nicht zu 100 Pro­zent auf den Bas­ket­ball kon­zen­trie­ren kann. Er hat sich aber in der ProB und bei uns im Trai­ning bewie­sen.” Viel Arbeit sei noch von bei­den Sei­ten zu inve­stie­ren. Dann aber stün­de einer gro­ßen Kar­rie­re nichts im Wege. In Hagen nut­ze der eis­kal­te Young­ster sei­ne Ein­satz­zeit bereits für sat­te 12 Punk­te.

Tickets für das Spiel sind erhält­lich an allen E‑Tix-Vor­ver­kaufs­stel­len sowie unter der Hot­line 0951 – 2 38 37. Eben­so sind Tickets erhält­lich auf bro​se​bas​kets​.de. Hier steht auch der beque­me print@home Ser­vice zur Ver­fü­gung. Radio Bam­berg über­trägt das Spiel live. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de.