Sascha Bur­kardt aus Pretz­feld gewinnt den „8. Herbst­lauf auf Schloss Thurn“

Sascha Burkardt (mitte)

Sascha Bur­kardt (mit­te)

Sascha Bur­kardt aus Pretz­feld, star­tend für den TSV Wind­eck Bur­ge­brach ist der Sie­ger des dies­jäh­ri­gen „8. Herbst­lau­fes auf Schloss Thurn“. Bur­kardt kam nicht nur als schnell­ster Läu­fer in das Ziel, son­dern stell­te auch gleich­zei­tig den bis­he­ri­gen Strecken­re­kord, der von Ben­ja­min Kraus mit einer Zeit von damals 1:14:12 im Jah­re 2008 auf­ge­stellt wur­de. Bur­kardt kam mit einer schnel­len Zeit von 1:13:05 ins Ziel.

Mar­kus Fenn (14) und Mar­kus Bagin­ski (15) bei­de aus Forch­heim, star­tend für die LG Forch­heim, wagen sich in die­sem Jahr erst­mals an die Distanz des Hob­by­l­au­fes, über sie­ben Kilo­me­ter. Bis­her sind die bei­den immer nur bei den Schü­ler­läu­fen gestar­tet; jetzt erst­mals über eine län­ge­re Distanz. „Auf kei­nen Fall zu schnell ange­hen, damit auch noch Luft für einen Schlus­send­spurt bleibt“, hat Mar­kus Fenn sich vor­ge­nom­men. Fenn selbst läuft bereits seit acht Jah­ren und hat sich als per­sön­li­ches Ziel eine Lauf­zeit zwi­schen 35 und 40 Minu­ten gesetzt. Sowohl Mar­kus Fenn als auch Mar­kus Bagin­ski konn­ten mit ihren Ziel­ein­lauf­zei­ten von 32:28 und 32:02 ihre gesetz­ten Zie­le sogar noch „top­pen“.

Mit dabei im Hob­by­l­auf auch Clau­dia van der Laak, Mit­ar­bei­te­rin im Wei­ßen Ring Forch­heim, die mit der Akti­on „Sport­ler set­zen ein Zei­chen gegen Gewalt“, von Lauf­ver­an­stal­tung zu Lauf­ver­an­stal­tung um auf die Arbeit der Opfer­hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on auf­merk­sam zu machen. Sie hat sich für den Hob­by­l­auf ange­mel­det. „Für mich ein locke­rer Trai­nings­lauf und dabei das Wet­ter und die male­ri­sche herbst­li­che Land­schaft genie­ßen“, so die 48jährige.

Orga­ni­sa­tor Mario Scordo, der im Vor­feld der Ver­an­stal­tung beden­ken hat­te, dass nur weni­ge Läu­fer am dies­jäh­ri­gen Herbst­lauf teil­neh­men strahl­te mit der Herbst­son­ne an die­sem Tage um die Wet­te. Wäh­rend ande­re Volks­läu­fe über rück­gän­gi­ge Teil­neh­mer­zah­len kla­gen, kann der Herbst­lauf in die­sem Jahr sogar rund zehn Pro­zent mehr Teil­neh­mer als im ver­gan­ge­nen Jahr ver­zeich­nen.

Start und Ziel war wie auch in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, die Western­stadt des Erleb­nis­parks Schloss Thurn. Pünkt­lich um 09.30 Uhr am Sams­tag­mor­gen schick­te Scordo die Läu­fe­rin­nen und Läu­fer des Jugend­lau­fes auf die 1750-Meter-lan­ge Strecke. Sie­ger wur­de hier Jamie Wil­liam­son vom TSV Her­zo­gen­au­rach mit einer Zeit von 06:04, dicht gefolgt von Moritz Hecht von der LG Forch­heim mit 06:21 und Sarah Wester­holt, eben­falls von der LG Forch­heim mit 06:22. Um kurz nach zehn Uhr durf­ten dann auch die Bam­bi­nis auf die 500­me­ter-lan­ge-Strecke star­ten. Pro­mi­nen­te­ster Läu­fer war hier Dino­li­no, das Mas­kott­chen des Erleb­nis­parks. Jeder Bam­bi­ni bekam eine Medail­le aus­ge­hän­digt. Der Hob­by­l­auf star­te­te um zehn; der Haupt­lauf um elf Uhr. Den Sieg im Hob­by­l­auf – über eine Distanz von sie­ben Kilo­me­tern – hol­te sich Micha­el Lang (24:13) vom Team Bock, gefolgt von Alex­an­der Fin­sel vom TS Lich­ten­fels (25:10) und Drit­ter wur­de Chri­sto­pher Nowak vom TUS Feucht­wan­gen (26:53). Schnell­ste Frau im Hob­by­l­auf war Celi­ne Land­graf von der LG Forch­heim mit 30:34, gefolgt von Cosi­ma Gun­der­mann, eben­falls LG Forch­heim, die nur drei Sekun­den spä­ter ins Ziel kam. Im Halb­ma­ra­thon, über die Distanz von 21 Kilo­me­tern sieg­te der Pretz­fel­der Sascha Bur­kardt, star­tend für den TSV Wind­eck Bur­ge­brach und setz­te sich mit 1:13:05 klar von sei­ner Kon­kur­renz ab. Zwei­ter wur­de Veit Riedlber­ger von der LG Erlan­gen mit 1:20:15. Drit­ter wur­de Tho­mas Trze­wi­ki von der LG Forch­heim in einer Zeit von 1:21:53. Schnell­ste Frau war hier Bri­git­te Knapp vom TSV Neuhaus/​Aisch in einer Zeit von 1:35:58; zweit­schnell­ste Frau Mar­ti­na Land­graf von der LG Forch­heim (1:40:02).

Ver­an­stal­tet wur­de der Herbst­lauf auch in die­sem Jahr wie­der von den Natur­freun­den Herolds­bach und dem „Team Hau­sen 2010“. Bei der anschlie­ßen­den Sie­ger­eh­run­gen in der Hir­ten­bach­hal­le, die durch den Schirm­her­ren der Ver­an­stal­tung, Bene­dikt von Bent­zel, Orga­ni­sa­tor Mario Scordo und zwei­tem Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Herolds­bach, Lud­wig Bütt­ner, vor­ge­nom­men wur­de, konn­ten die erfolg­rei­chen Sport­ler Urkun­den, Poka­le und ande­re Sach­prei­se mit nach Hau­se neh­men. Den Ver­an­stal­tern war es auch in die­sem Jahr gelun­gen, mit dem Herbst­lauf eine reiz­vol­le Lauf­ver­an­stal­tung „auf die Bei­ne zu stel­len“, die schon längst zu einer festen Insti­tu­ti­on gewor­den ist.

Ein­zel­er­geb­nis­se im Inter­net unter www​.herbst​lauf​-schloss​-thurn​.de