Poe­ten-Ecke­la: Grä­fen­berg liest – Start in die vier­te Saison

Sonn­tag, 10. Okto­ber, 16:00 Uhr, „Wirth­schaft zum Eckela“

Bereits in die vie­re Sai­son geht die lite­ra­ri­sche Lese­rei­he am gemüt­li­chen grü­nen Kachel­ofen des Gast­hau­ses „Ecke­la“ in Grä­fen­berg, Markt­platz 20. Es war im Okto­ber 2007, als Hel­ga Vog­ler, Betreue­rin der Grä­fen­ber­ger Stadt­bü­che­rei, für den zukunfts­ge­rech­ten Auf­takt sorg­te. Mit Otto Mül­ler, dem gegen­wär­ti­gen Vor­sit­zen­den der Alt­stadt­freun­de und ehe­ma­li­gem Stadt­rat und Leh­rer, stellt dies­mal einer der Grün­der des Grä­fen­ber­ger „Poe­ten-Ecke­la“ sei­ne Lieb­lings­lek­tü­re vor. Seit 2007 mode­riert er mit Man­fred Schwab im Wech­sel die Lesun­gen, seit kur­zem noch unter­stützt durch Bri­git­te Herrmann.

Die wei­te­ren Vorlese-Stunden:

  • Sonn­tag, 7. Novem­ber mit Wil­helm Wehrfritz,
  • Sonn­tag, 5. Dezem­ber (2. Advent) mit Ant­je Rammensee.

Der Ein­tritt ist wie immer frei.

Schreibe einen Kommentar