Tipps für ein gelun­ge­nes Büh­nen­bild – Thea­ter­work­shop in Hof am 30. und 31. Oktober

Wie gestal­te ich ein effekt­vol­les Büh­nen­bild und hal­te die Kosten den­noch mög­lichst gering? Wel­ches Mate­ri­al eig­net sich für den Bau von Kulis­sen? Wie inte­grie­re ich Licht­ef­fek­te und Licht­tech­nik in das Büh­nen­bild? Die­se und wei­te­re Fra­gen, die jeden Büh­nen­bild­ner vor der Insze­nie­rung bewe­gen, wer­den im Thea­ter­work­shop „Tipps und Tricks für ein gelun­ge­nes Büh­nen­bild“ in Hof thematisiert.

Am 30. und 31. Okto­ber laden der Bezirk Ober­fran­ken und das thea­ter hof erneut zu einem gemein­sa­men Thea­ter­work­shop ein. Unter dem Titel „Tipps und Tricks für ein gelun­ge­nes Büh­nen­bild“ ler­nen die Work­shop­teil­neh­mer, wie ein Büh­nen­bild von der Idee bis zur rea­len Umset­zung ent­steht. Tho­mas Mogen­dorf, Aus­stat­tungs­lei­ter des Hofer Thea­ters, und Tho­mas Schind­ler, Dra­ma­turg des Thea­ters, lei­ten die­sen Work­shop. Beginn am 30. und 31. Okto­ber 2010 ist jeweils um 10 Uhr; Treff­punkt ist der Haupt­ein­gang des Thea­ters Hof an der Kulm­ba­cher Stra­ße. Am Sams­tag, 30. Okto­ber 2010, endet der Work­shop gegen 16 Uhr. Am Sonn­tag, 31. Okto­ber 2010, geht der Work­shop bereits um 14 Uhr zu Ende. Die Work­shop­teil­neh­mer haben dann die Mög­lich­keit, die Insze­nie­rung von „Faust, Teil I und II“ im thea­ter hof zu besu­chen. Um 15 Uhr beginnt „Faust I“, um 19 Uhr schließt sich „Faust II“ an. Kar­ten für die­se Insze­nie­rung erhal­ten die Work­shop­teil­neh­mer über Tho­mas Schind­ler (Tele­fon: 09281/70 70 163).

Die Teil­neh­mer­ge­bühr für den Work­shop „Tipps und Tricks für ein gelun­ge­nes Büh­nen­bild“ beträgt 15 € pro Per­son und ist bis 15. Okto­ber 2010 auf das Kon­to des Bezirks Ober­fran­ken (Spar­kas­se Bay­reuth, Kon­to-Num­mer: 570 014 449, BLZ: 773 501 10) zu über­wei­sen. Für wei­te­re Fra­gen steht die Ser­vice­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken für Thea­ter und Lite­ra­tur in Hollfeld unter der Tele­fon­num­mer 09274/90 99 454 zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar