SPD Kreistagsfraktion und SPD Kreisverband Bayreuth-Land zum Klinikum Bayreuth

“Die SPD Kreistagsfraktion und der SPD Kreisverband Bayreuth-Land begrüßen ausdrücklich die Auflösung der Klinikum Service GmbH Bayreuth. Schon bei der Einführung und seither haben wir ständig auf die Nachteile dieser Einrichtung hingewiesen. Dabei stellten wir stets die Forderung auf: “Gleicher Lohn für gleiche Arbeit”.

Die Einführung der Klinikum Service GmbH hatte zur Folge, dass es zur Ungleichbehandlung der Mitarbeiter und entsprechende Unzufriedenheit kam. Unter der Verschlechterung des Betriebsklimas mussten auch Patienten leiden. Außerdem suchten sich gute Kräfte besser bezahlte Stellen in anderen Krankenhäusern.

Nach “Deaktivierung” dieser für uns untragbaren Einrichtung erwarten wir wieder eine bessere Stimmung sowohl bei den Bediensteten als auch bei den Patienten. Weiterhin versprechen wir uns eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Hauses zum Wohle der Menschen in unserer Region.

Wir freuen uns, dass unsere Kritik an der Service GmbH nun von der Mehrheit des Aufsichtsrates aufgenommen wurde und es zu dieser Entscheidung kam.

Wir fordern nun eine schnelle Umsetzung in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat.

Auch bezüglich der sehr zu begrüßenden Entscheidung derzeit keine Parkplatzgebühren einzuführen, weisen wir darauf hin, dass die SPD die einzige kommunalpolitische Kraft war, die dies in allen Entscheidungsgremien von Anfang an gefordert und auch in den entsprechenden Abstimmungen vertreten hat. Unsere Aussage war stets, dass alle Menschen, die das Klinikum aufsuchen müssen, durch eine Parkgebühr nicht zusätzlich belastet werden sollen.”

Karl Lothes
Stellv. Kreistagsfraktionsvorsitzender

Stephan Unglaub
Kreisverband-Vorsitzender