Ein literarisch-künstlerischer Spaziergang durch Bamberg

Zu einem Spaziergang durch einen Blätterwald der besonderen Art laden am Sonntag, den 24. Oktober, das E.T.A.-Hoffmann-Theater, das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia, die Staatsbibliothek und die Universität Bamberg ein. Auf mehreren Stationen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Interessantes über Herbstblätter im Hain und in der Literatur, über eine alte chinesische Drucktechnik, über “Blätter der Freundschaft” aus historischen Stammbüchern und über das Leben von Gelehrten im Blätterwald der Erkenntnis. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zur bundesweiten Aktionswoche der Bibliotheken.

Der sonntägliche Spaziergang beginnt um 16 Uhr beim Bootshaus im Hain. Hier präsentiert der Schauspieler Gerald Leiß vom E.T.A.-Hoffmann-Theater vergnügliche, nachdenkliche und romantische Texte, die den Herbst und das schön verfärbte Blatt thematisieren.

Im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia wartet um 16.45 Uhr die Autorin Susanne Röckel auf die Gäste. Während eines China-Aufenthalts hat sie eine Druckwerkstatt besucht und stellt ein kostbares vierbändiges Werk mit Drucken vielfältigster Motive vor. Diese reichen von Blüten und Felsen über Landschaften bis hin zu Einsiedlern und Fabelwesen.

“Blätter der Freundschaft” präsentiert Staatsbibliotheksdirektor Prof. Dr. Werner Taegert um 18 Uhr in der Staatsbibliothek Bamberg. Um 1540 kam im Studentenkreis der Brauch auf, in Erinnerungsalben die freundschaftliche Verbundenheit durch kleine Sprüche und Bildchen auszudrücken. Aus dem Fundus der Staatsbibliothek zeigt Taegert eine Auslese prachtvoll illustrierter Widmungsblätter aus vier Jahrhunderten.

Der Spaziergang klingt um 19 Uhr in der Teilbibliothek Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Bamberg gesellig aus. Am Beispiel der beiden geistreich-ironischen Texte “Das Sandbuch” von Jorge Luis Borges und “Von Patmos nach Salamanca” von Umberto Eco führt Philosophieprofessor Dr. Christian Schäfer durch die Untiefen der Gelehrtenexistenz.

Interessierte können sich bis zum 15. Oktober anmelden. Die Teilnahme kostet 15 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter http://www.uni-bamberg.de/events/blattwerk.