“Glet­scher im Treib­haus”: Aus­stel­lung im Foy­er des Bam­ber­ger Kli­ni­kums

Vom 20. Okto­ber bis 9. Novem­ber ist im Foy­er des Kli­ni­kums Bam­berg die Aus­stel­lung „Glet­scher im Treib­haus“ der Gesell­schaft für öko­lo­gi­sche For­schung e.V. zu sehen. Die Aus­stel­lung zeigt in einer Foto­do­ku­men­ta­ti­on den Rück­gang der Alpen­glet­scher.

Jeweils vom glei­chen Stand­ort wie histo­ri­sche Auf­nah­men wur­den Glet­scher aus dem gesam­ten Alpen­raum foto­gra­fiert. Die­se Bild­ver­glei­che zei­gen auf ein­dring­li­che Wei­se den Schwund des Glet­scher­ei­ses in den letz­ten Jahr­zehn­ten. Die Aus­stel­lung illu­striert nicht nur den Glet­scher­schwund, son­dern infor­miert auch über des­sen Ursa­chen und Fol­gen.

Für die offen­sicht­li­che Kli­ma­ver­än­de­rung macht heu­te die Mehr­heit der Kli­ma­for­scher den welt­wei­ten Anstieg von Koh­len­stoff­di­oxid (CO2) in der Atmo­sphä­re ver­ant­wort­lich. Die­ses ent­steht durch die Ver­bren­nung fos­si­ler Brenn­stof­fe wie Koh­le, Erd­öl oder Erd­gas.

Eröff­net wird die Aus­stel­lung am Mitt­woch, 20. Okto­ber, um 14.00 Uhr von Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke.