Musi­ka­lisch-lite­ra­ri­sches Kam­mer­spiel im Pfalz­mu­se­um Forchheim

„Sán­dor Márai: „Die Glut“ – Nächt­li­ches Zwie­ge­spräch über Lie­be, Treue und Ver­rat“ – „Text­con­tra­mu­sik“ aus Dresden

Lars Jung, Cornelia Schumann, Thomas Mahn

Lars Jung, Cor­ne­lia Schu­mann, Tho­mas Mahn 

Sán­dor Márai war einer der bedeu­tend­sten unga­ri­schen Lyri­ker, Schrift­stel­ler und Dra­ma­ti­ker des 20. Jahr­hun­derts. Die Grup­pe „Text­con­tra­mu­sik“ aus Dres­den gestal­tet das Werk Màrais in einem musi­ka­lisch-lite­ra­ri­schen Kam­mer­spiel am Don­ners­tag, den 30. Sep­tem­ber 2010 um 20 Uhr im Pfalz­mu­se­um Forchheim.

Lars Jung rezi­tiert Márais Tex­te, beglei­tet wird er dabei von Cor­ne­lia Schu­mann an der Vio­la und Tho­mas Mahn am Kla­vier. Die Ver­an­stal­tung ist Teil des Begleit­pro­gramms zur Son­der­aus­stel­lung „Scha­lom und Schab­bat– Jüdi­sches Leben aus unse­rer Mitte“.

Die Bücher des jüdisch-unga­ri­schen Dich­ters Sán­dor Márai erle­ben nach sei­nem Frei­tod 1989 eine wah­re Renais­sance. Die „Glut“ wur­de gar zu einem Best­sel­ler. Márai hat­te unter ande­rem deut­sche Wur­zeln und schrieb zunächst auch auf Deutsch, ab 1928 publi­zier­te er nur noch in unga­ri­scher Spra­che. Márai führ­te nach sei­ner Emi­gra­ti­on aus Ungarn ein Wan­der­le­ben, das in Ein­sam­keit und Depres­sio­nen endete.

Zeit: 30.09., 20.00 Uhr

Ort: Pfalz­mu­se­um, Gewölbekeller

Ein­tritt: 10,00 € (7,00 €), VVK 9,00 € (6,00 €)

Pfalz­mu­se­um Forch­heim, Kapel­len­str. 16

91301 Forch­heim

Tel. 09191/714–327, ‑384 (Ver­wal­tung), ‑326 (Kas­se), Fax: 09191/714–375

E‑Mail: kaiserpfalz@​forchheim.​de

Inter­net: http://www.forchheim.de/content/kaiserpfalz‑0

Schreibe einen Kommentar