Für Ihre Sicher­heit – LBG mit Vor­füh­run­gen und Infor­ma­tio­nen beim Bay­reu­ther Wald­be­sit­zert­ag

Gezeigt und erklärt werden u.a. die wesentlichen Vorteile von Säge- oder Sägespaltautomaten im Vergleich zur traditionellen Brennholzaufarbeitung.

Gezeigt und erklärt wer­den u.a. die wesent­li­chen Vor­tei­le von Säge- oder Säge­spalt­au­to­ma­ten im Ver­gleich zur tra­di­tio­nel­len Brenn­holz­auf­ar­bei­tung.

Rund um die siche­re Baum­fäl­lung, die fach­ge­rech­te Auf­ar­bei­tung von unter Span­nung ste­hen­den Baum­stäm­men und um die anschlie­ßen­de Brenn­holz­auf­ar­bei­tung geht es bei den Vor­füh­run­gen und an den Infor­ma­ti­ons­stän­den der Land- und forst­wirt­schaft­li­chen Berufs­ge­nos­sen­schaft (LBG) Fran­ken und Ober­bay­ern beim Bay­reu­ther Wald­be­sit­zert­ag am 19. Sep­tem­ber 2010 auf dem Gelän­de der land­wirt­schaft­li­chen Lehr­an­stal­ten des Bezirks Ober­fran­ken.

Die Besu­cher erwar­ten inter­es­san­te Vor­füh­run­gen an Span­nungs- und Fäll­tech­nik­si­mu­la­to­ren. Gezeigt und erklärt wer­den die wesent­li­chen Vor­tei­le von Säge- oder Säge­spalt­au­to­ma­ten im Ver­gleich zur tra­di­tio­nel­len Brenn­holz­auf­ar­bei­tung. An ver­schie­de­nen Kreis­sä­gen wird gezeigt, auf wel­che Schutz­ein­rich­tun­gen es ankommt, damit das Sägen unfall­frei von­stat­ten geht.

Sicher­heit bei der Wald­ar­beit steht und fällt mit der per­sön­li­chen Schutz­aus­rü­stung – in Bay­reuth wird dies ein­drucks­voll beim Helm­test und bei Schnitt­schutz­tests vor­ge­führt.

Die LBG-Sicher­heits­be­ra­ter war­ten zudem auf mit einer Aus­stel­lung rund um Infek­ti­ons­krank­hei­ten durch Zecken. Schau­ta­feln geben wert­vol­le Tipps, wie man sich wir­kungs­voll vor den Erre­gern von FSME und Borel­lio­se schüt­zen kann.

„Die LBG Fran­ken und Ober­bay­ern möch­te mit ihren umfang­rei­chen Vor­füh­run­gen und Aus­stel­lungs­bei­trä­gen an die erfolg­rei­chen Wald­be­sit­zertage der Vor­jah­re anknüp­fen. Wie bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren möch­ten wir neue, aber auch alle bis­he­ri­gen Wald­be­sit­zer, über Arbeits­si­cher­heit infor­mie­ren und Tipps zur siche­ren Wald­pfle­ge und Brenn­holz­auf­ar­bei­tung geben, um so Unfäl­le durch Unkennt­nis zu ver­mei­den”, so Karl Bibur­ger, stv. Lei­ter des Dienst­lei­stungs­zen­trums Prä­ven­ti­on der LBG Fran­ken und Ober­bay­ern. „Unser Ziel ist es, zu zei­gen, dass Wald­ar­beit aus­schließ­lich in die Hän­de von erfah­re­nen Pro­fis gehört, denn das Risi­ko für einen Lai­en, bei solch anspruchs­vol­len und auch schwe­ren Arbei­ten zu ver­un­glücken, ist über­durch­schnitt­lich hoch”, so Karl Bibur­ger.

Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­on:

Die Aktio­nen der LBG sind ein­ge­bet­tet in den Wald­be­sit­zert­ag der Baye­ri­schen Forst­ver­wal­tung. Wald­be­sit­zer fin­den dort auch ein brei­tes Spek­trum an inter­es­san­ten The­men für die Bewirt­schaf­tung Ihres Wal­des. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie tele­fo­nisch unter 0921603 345. Nähe­res zu den Wald­be­sit­zerta­gen fin­den Sie auch im Inter­net unter www​.fob​.lsv​.de (im Bereich «Ver­an­stal­tun­gen).