Tra­di­tio­nel­ler Hand­wer­ker­markt im Frän­ki­sche Schweiz-Museum

Am Sams­tag den 18. und Sonn­tag den 19. Sep­tem­ber ist es wie­der soweit: von 10 bis 18 Uhr fin­det dann im Frän­ki­sche Schweiz-Muse­um der schon zur Tra­di­ti­on gewor­de­ne Histo­ri­sche Hand­wer­ker­markt statt. Besu­cher kön­nen hier tra­di­tio­nel­les Hand­werk leben­dig erle­ben. Ver­tre­ten sind so aus­ge­fal­le­ne Gewer­be wie Sei­ler, Zinn­gie­ßer, Weber, Glas­blä­ser, Por­zel­lan­ma­ler, Hut­ma­cher, Bür­sten­bin­der, Schmied und noch vie­le wei­te­re. Ihnen allen kann man bei der Arbeit zuse­hen, Fra­gen stel­len und natür­lich auch die Pro­duk­te erwerben.

Auch für Kin­der gibt es an den bei­den Tagen wie­der Über­ra­schun­gen, so z. B. auch ein Pup­pen­thea­ter. An bei­den Tagen muss nie­mand dar­ben: Leib und See­le wer­den wie gewohnt mit Musik, Speis und Trank reich­hal­tig verwöhnt.

Als beson­de­res High­light gibt es am Markt­sonn­tag zu Mit­tag Sau am Spieß. An die­sem Vor­mit­tag haben von 10 bis 11 Uhr Eltern mit Kin­dern zudem frei­en Ein­tritt. Alle ande­ren bezah­len an bei­den Tagen einen gerin­gen Markt­zoll – Muse­um inklusive.

Schreibe einen Kommentar