Ver­an­stal­tun­gen zum 11. auto­frei­en Sonn­tag mit Frän­ki­sche Schweiz-Marathon

Sambatänzerinnen in Streitberg

Sam­ba­tän­ze­rin­nen in Streitberg

Anläss­lich des auto­frei­en Sonn­ta­ges am 5. Sep­tem­ber auf der Bun­des­stra­ße 470 zwi­schen Forch­heim und Pot­ten­stein fin­den in fast allen Dör­fern ent­lang der Strecke „kirch­wei­h­ähn­li­che“ Feste statt, die dem Mara­thon und dem auto­frei­en Sonn­tag glei­cher­ma­ßen ein beson­de­res Flair beschert und das Wie­sent­tal zu einer gro­ßen „Fei­er-The­ke“ wer­den lässt.

Acht Kilo­me­ter nach dem Start in Forch­heim pas­sie­ren die ersten Sport­ler die Kreu­zung bei Wei­lers­bach, wo der Hei­mat- und Trach­ten­ver­ein seit Jah­ren das belieb­te „Back­ofen­fest“ ver­an­stal­tet. Es beginnt schon am Sams­tag­abend. Um 18 Uhr gibt es die ersten fri­schen Haxen. Am Sonn­tag star­tet das Fest um 10 Uhr, gegen Mit­tag und abends wie­der um 18 Uhr gibt es die berühm­ten Haxen aus dem Back­ofen. Wei­te­re Infos: Ingrid Stöh­ler Tel. +49 (0)9191/96468.

Nach­dem die Rei­fen­ber­ger Abzwei­gung, hier ist auch eine Ver­pfle­gungs­stel­le für die Sport­ler, pas­siert ist; außer­dem die Aus­sicht hin­auf zur Rei­fen­ber­ger Kapel­le aus dem Blick­win­kel ver­schwin­det und die Stra­ßen­ein­mün­dung von Pretz­feld kom­mend, hin­ter einem liegt, wird Rüs­sen­bach erreicht. Hier an der Kreu­zung zur Bun­des­stra­ße ver­an­stal­tet die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr ein Stra­ßen­fest: Mit Kaf­fee und Kuchen, Gegrill­ten und wei­te­ren kuli­na­ri­schen Genüs­sen. Der Geheim­tipp; ab 8:30 Uhr in der Früh.

Kurz nach Rüs­sen­bach erreicht man schon Eber­mann­stadt. „Das Herz der Frän­ki­schen Schweiz“ klopft an die­sem Tag beson­ders laut. Tau­sen­de Men­schen ste­hen mit­ten im Ort an der Bun­des­stra­ße, um die Sport­ler anzu­feu­ern, die da stun­den­lang zuerst in die eine, dann in die ande­re Rich­tung – zum Ziel – unter­wegs sind. Hier steht das Zelt des TSV Eber­mann­stadt (er fei­ert heu­er 100-jäh­ri­ges Bestehen) im Bereich des Jugend­treffs. Kin­der­hüpf­burg, gemüt­li­cher Treff­punkt bei Kaf­fee, Kuchen und wei­te­ren Ess­spe­zia­li­tä­ten wer­den ange­bo­ten. Gleich­zei­tig fin­det auf dem Markt­platz die „Mara­thon-Mes­se“ statt, in der es nicht um Gebe­te und Glau­ben, son­dern um Aus­rü­stung, rich­ti­ge Ernäh­rung und Fit­ness der Sport­ler geht. Hier fin­den ab 13 Uhr auch die Sie­ger­eh­run­gen für Läu­fer, Hand­bi­ker und Ska­ter statt.

Nach einem leich­ten Anstieg am Orts­en­de von Eber­mann­stadt erreicht man Gas­sel­dorf. Hier an der Abzwei­gung der B 470 fei­ern die Orts­ver­ei­ne ab 8 Uhr eben­falls ein zünf­ti­ges Stra­ßen­fest auf Bier­ti­schen- und Bän­ken; mit musi­ka­li­scher Unter­hal­tung ab 13 Uhr durch die orts­ei­ge­ne Blas­ka­pel­le. Streit­berg, die näch­ste Ort­schaft hat seit Jah­ren etwas Beson­de­res für Auge und Ohr zu bie­ten: Hei­ße Rhyth­men. Heu­er von der Bay­reu­ther Sam­ba­grup­pe „Afro­sam­ba e.V.“ gespielt und von zwei bra­si­lia­ni­schen Schön­hei­ten getanzt, feu­ern sie von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr die Sport­ler und Zuschau­er an. Von 14 bis 18 Uhr unter­hal­ten dann „Mar­shall & Mül­ler“ mit Live-Musik. Um 13.30 Uhr öff­net die Aus­stel­lung „Streit­ber­ger Schät­ze“ im Bür­ger­haus ihre Pfor­ten. Zu sehen sind Trach­ten, Gebrauchs­ge­gen­stän­de, Schrif­ten und Bücher aus Wie­sent­ta­ler Ort­schaf­ten. Ab zir­ka 14 Uhr gibt es für die Klei­nen Kin­der­ani­ma­tio­nen. Für Speis und Trank wäh­rend des gan­zen Tages ist natür­lich eben­falls bestens gesorgt. Info­tel.: +49 (0)9196–551.

Von Streit­berg über Mug­gen­dorf nach der Sach­sen­müh­le ist es ein (neun Kilo­me­ter) wei­ter Weg für die Sport­ler, die strecken­wei­se ohne Anfeue­rungs­ru­fe aus­kom­men müs­sen, weil die Lauf­strecke für Zuschau­er nicht erreich­bar ist. Beglei­tet nur von der Wie­sent und von Vögel­ge­sän­gen wird es hier sehr ruhig. Nur der Puls- und Herz­schlag und der Atem sind hör­bar. Laut wird es erst wie­der bei der Wen­de an der Brücke hoch nach Göß­wein­stein. Hier hält der Musik­ver­ein Göß­wein­stein von 9.30 – 11.30 Uhr unter Lei­tung von Diri­gent Jür­gen Hiltl ein Stand­kon­zert und die Dorf­ge­mein­schaft Leutz­dorf bie­tet Grill­spe­zia­li­tä­ten, Kaf­fee, Kuchen und Küch­la an.

In Beh­rin­gers­müh­le tref­fen sich nicht nur drei Täler son­dern auch drei Auto­stra­ßen die an die­sem Tag nur für die Wan­de­rer und Rad­ler frei benutz­bar ist. Von Wai­schen­feld kommt die Staatstra­ße 2191, die ab dem Orts­teil Raben­eck bis hier­her eben­falls für den Auto­ver­kehr gesperrt ist und ab Beh­rin­gers­müh­le ist die B470 wei­ter nach Pot­ten­stein eben­falls für den auto­frei­en Sonn­tag reserviert.

Das Stra­ßen­fest der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr an der B 470 – Abzwei­gung nach Kir­ch­ahorn ist von 10 bis 18 Uhr geöff­net. Ein paar eben Kilo­me­ter wei­ter erreicht man das Fel­sen­dorf Tüchers­feld mit sei­nem berühm­ten Frän­ki­sche Schweiz- Muse­um. Hier ist an die­sem Tag „Fami­li­en­nach­mit­tag“. Von 13 – 17 Uhr gibt es Spiel und Spaß für die gan­ze Fami­lie: Tom­bo­la, Kin­der­schmin­ken, Kaf­fee und Küch­le, Luft­bal­lon­wett­be­werb, Pony­rei­ten. Neu in die­sem Jahr: Kin­der und Jugend­li­che bis 16 Jah­re haben frei­en Ein­tritt. Erwach­se­ne zah­len pro Per­son 2,50 €. Info-Tele­fon +49 (0)9242 1640. In Pot­ten­stein schließ­lich, nach 36 Kilo­me­tern, endet die „Fei­er-The­ke“ – am Park­platz Ring­ler an der B 470. Dort ver­kauft die Schüt­zen­ge­sell­schaft von 9–17 Uhr Kaf­fee und Kuchen. Außer­dem gibt es um 11 Uhr ein Stand­kon­zert im Kur­park von Pottenstein.

Da die Bun­des­stra­ße zwi­schen Forch­heim und Eber­mann­stadt nur ein­mal in eine Rich­tung von den Sport­lern genutzt wird, wird die Fei­er-Strecke hier schon um 11 Uhr für den auto­frei­en Ver­kehr geöff­net. Die Strecke Wai­schen­feld- Beh­rin­gers­müh­le- Pot­ten­stein ist ganz­tä­gig zwi­schen 7 und 19 Uhr für Rad­ler und Wan­de­rer reser­viert und die Strecke Sach­sen­müh­le bis nach Eber­mann­stadt wird ab etwa 12.30 Uhr nach und nach von einem so genann­ten „Besen­wa­gen“ frei gege­ben. Eine Son­der­bro­schü­re mit allen aus­führ­lich beschrie­be­nen Ver­an­stal­tun­gen ent­lang der Strecke gibt es in den Tou­rist­infos ent­lang der Strecke und unter www​.fs​-mara​thon​.de

Schreibe einen Kommentar