Leserbrief: Zweifel an den Bodenuntersuchungen bei Discounter-Neubau in der Schlachthofstraße

Bürgerinitiative für ein besseres Leben in 91301 Forchheim-Nord

Bürger von Forchheim!

Durch den Zeitungsbericht NN vom 12.08.2010, Antwort des Landratsamt Forchheim 09.08.2010 ergeben sich wesentliche Zweifel zu den Bodenuntersuchungen Discounter Neubau Schlachthofstraße.

Vor Beginn der Erdarbeiten wurde alles untersucht und keine umweltrelevanten Schadstoffe festgestellt.

Bürger erinnern sich an den Zeitraum der Erdarbeiten Frühjahr 2009: Im südwestlichen Teil des Geländes, hinter einem hohen Erdwall, hat in diesem Zeitraum ein Bagger mehreren LKW – Ladungen Erdmaterial abgefahren.

Beim Inspizieren des Abfuhrmaterials haben Bürger erhebliche farbliche Veränderungen im dortigen Erdreich, Kupferfarben und Blaugrau, festgestellt. Handelt es sich dabei um umweltrelevante Schadstoffe? Wie und wo wurden sie nachweislich verwertet oder entsorgt?

Dürfen auf dem Gelände in Zukunft Wohnungen, Kinderspielplätze oder Kindergarten erstellt werden, wie sind später die gesetzlichen Vorgaben?
Eine unbekannte Vorbelastung schließt eine mögliche gesundheitliche Belastungen von Bürgern aus, warum eine Bodenuntersuchung auf Altlasten?

Wir erwarten eine konsequente Aufklärung der vorgefundenen Verfärbungen im Sinne gesetzlicher Vorgaben,

Mit freundlichen Grüßen i.A. Otwin Schneider
für die Bürgerinitiative Forchheim Nord