„Lun­chi-Früh­stücks­box-Akti­on“ für Schul­an­fän­ger in Stadt und Land­kreis Forch­heim

Gerhard Koller und Thomas Pötsch

Ger­hard Kol­ler und Tho­mas Pötsch

Die rund 1100 Schul­an­fän­ger in Stadt und Land­kreis Forch­heim kön­nen sich auch in die­sem Jahr über „Lun­chi“, eine Früh­stücks-Box mit gesun­dem Inhalt freu­en, die zum Schul­jah­res­an­fang kosten­los an die ABC-Schüt­zen ver­teilt. Die Zie­le die das Staat­li­che Schul­amt im Land­kreis Forch­heim, die Initia­ti­ve FOr­sprung, die AOK Forch­heim und die Spar­kas­se Forch­heim mit der „Lun­chi-Früh­stücks­box-Akti­on“ ver­fol­gen, lie­gen klar auf der Hand. Eltern sol­len sen­si­bi­li­siert wer­den ihren Kin­dern jeden Tag ein Früh­stück mit­zu­ge­ben sowie den Schü­lern einen Anreiz zu geben sich gleich vom ersten Tag an mit fri­schem Obst und Gemü­se gesund zu ernäh­ren, so der ehe­ma­li­ge Schul­amts­di­rek­tor Ger­hard Kol­ler beim Pres­se­ge­spräch über die Vor­stel­lung der dies­jäh­ri­gen Akti­on im Sit­zungs­saal der Spar­kas­se Forch­heim.

Die Akti­on, bei der alle rund 1100 Erst­kläss­ler im Land­kreis Forch­heim am Don­ners­tag, den 23. Sep­tem­ber eine sol­che Früh­stücks­box erhal­ten, fin­det bereits schon zum vier­ten Mal statt. Die Früh­stücks­box „Lun­chi“, der Name ent­stand im Übri­gen auf­grund eines Schü­ler­wett­be­wer­bes, ent­stan­den. Gepackt ist „Lun­chi“ mit einem gesun­den Pau­sens­nack. Sowohl Tho­mas Pötsch, der Pres­se­spre­cher der Spar­kas­se Forch­heim, als auch Ger­hard Kol­ler sind dank­bar für die gro­ße Anzahl an Spon­so­ren, die die­se Akti­on unter­stüt­zen.

Frei nach dem Mot­to „War­um in die Fer­ne schwei­fen, wenn das Gute liegt so nah“, wer­den die Früh­stücks­bo­xen mit Lebens­mit­teln aus der Regi­on gepackt. Zum Inhalt gehört Müs­li von der Min­der­leins­müh­le aus Neun­kir­chen, Bröt­chen und Hörn­chen der Bäcke­rei Fuchs aus Bam­berg, sowie mit Obst von der Fir­ma Kup­fer & Sohn aus Nürn­berg gefüllt. Außer­dem wer­den für das Pau­sen­früh­stück – hier wünscht sich Kol­ler das sich die Schu­len – aus sozi­al­päd­ago­gi­schen Grün­den – auch zu einem gemein­sa­men Schul­früh­stück ent­schlie­ßen könn­ten, Milch­ge­trän­ke vom Milch- und Zie­gen­hof Stähr aus Drü­gen­dorf, Apfel­saft vom Pretz­fel­der Obst­gro­ß­markt, But­ter und Quark vom Milch­hof in Eber­mann­stadt, sowie Honig vom Imker-Kreis­ver­band Forch­heim zur Ver­fü­gung gestellt.

Alle Erst­kläss­ler im Land­kreis Forch­heim bekom­men die „Lun­chi-Box“ kosten­los. In einem logi­sti­schen Kraft­akt, am Mitt­woch, den 22. Sep­tem­ber sol­len in der Egger­bach­turn­hal­le in Eggols­heim die gan­zen 1100 „Lunch-Pake­te“ gepackt wer­den. Mit der Akti­on will Kol­ler aber auch die Pau­sen­ver­käu­fe in den Schu­len anre­gen ihr Ange­bot ein­mal auf den Prüf­stand zu stel­len. „Cola und Leber­kä­ssem­mel soll­ten hier aus dem Ver­kauf genom­men wer­den“, so der ehe­ma­li­ge Schul­amts­di­rek­tor.