Regio­na­les Güte­sie­gel –100. Lizenz­neh­mer aus­ge­zeich­net

v.l.: Karl Fischer (Agenda 21-Büro Stadt Bamberg), Lissy Dörfler-Christa (Regionalkampagne Litzendorf), Landrat Dr. Günther Denzler, Friedrich Stimpfig, Brigitte Weinbrecht (Agenda 21-Stelle Landkreis Bamberg), Bürgermeister Wolfgang Möhrlein

v.l.: Karl Fischer (Agen­da 21-Büro Stadt Bam­berg), Lis­sy Dörf­ler-Chri­sta (Regio­nal­kam­pa­gne Lit­zen­dorf), Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler, Fried­rich Stimp­fig, Bri­git­te Wein­brecht (Agen­da 21-Stel­le Land­kreis Bam­berg), Bür­ger­mei­ster Wolf­gang Möhr­lein

Mit einer eigens ent­wor­fe­nen Agen­da-Tor­te aus regio­na­len Zuta­ten begrüß­ten Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler und Bür­ger­mei­ster Wolf­gang Möhr­lein jetzt den 100. Lizenz­neh­mer des regio­na­len Güte­sie­gels „Regi­on Bam­berg – weil´s mich über­zeugt!“ – Fried­rich Stimp­fig aus Lit­zen­dorf. Er hat einen klei­nen Bio­be­trieb im Eller­tal, des­sen 15 Hekt­ar er gemein­sam mit sei­ner Fami­lie im Neben­er­werb mit Mut­ter­kuh­hal­tung und einer Schaf­her­de bewirt­schaf­tet. Die Scha­fe fin­den ihr Fut­ter vor allem an den mage­ren Hang­wie­sen des Eller­ta­les. So trägt Fami­lie Stimp­fig aktiv zum Erhalt des attrak­ti­ven Land­schafts­bil­des bei. Ver­mark­tet wer­den die hand­ge­mach­ten Pro­duk­te in der Regi­on.

„Fried­rich Stimp­fig steht mit sei­nem Enga­ge­ment stell­ver­tre­tend für das, was die Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg so unver­wech­sel­bar macht“, so Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler bei der Über­rei­chung der Urkun­de. „Wäh­rend Herr Stimp­fig bei uns im Land­kreis mit sei­nem Bio­be­trieb regio­na­le Ver­mark­tung und nach­hal­ti­ge Bewirt­schaft eint, führt er gleich­zei­tig in Fürth ein mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men im Bereich Maschi­nen­bau.“ Auch Bür­ger­mei­ster Möhr­lein sieht in die­se Syn­the­se aus Stadt und Land, Unter­neh­men und Land­wirt­schaft das, was die Regi­on Bam­berg kenn­zeich­net und was es zu erhal­ten gilt: „Wir in Lit­zen­dorf wol­len mit der Kom­bi­na­ti­on städ­te­bau­li­ches Ent­wick­lungs­kon­zept und geleb­te Regio­nal­kam­pa­gne errei­chen, dass Arbeits­plät­ze in Pro­duk­ti­on und Han­del erhal­ten blei­ben und gleich­zei­tig das Land­schafts­bild geschont wird.“ Fried­rich Stimp­fig freu­te sich über die Aner­ken­nung und ver­sprach, die Agen­da-Tor­te mit Schwie­ger­el­tern, sei­ner Frau und sei­nen vier Kin­dern zu tei­len.

Infor­ma­tio­nen dar­über, wo es Lebens­mit­tel mit dem regio­na­len Güte­sie­gel zu kau­fen gibt, gibt’s im Inter­net unter www​.regi​on​.bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar