Fuchs­park­sta­di­on über­flu­tet – Fuß­ball­plät­ze in Bam­berg müs­sen gesperrt wer­den

Auf­grund der extre­men Wet­ter­la­ge müs­sen alle Fuß­ball­plät­ze in Bam­berg bis auf wei­te­res gesperrt wer­den. Der Boden ist völ­lig auf­ge­weicht und in einem nicht bespiel­ba­ren Zustand. Auf eini­gen Plät­zen sowie im Fuchs­park­sta­di­on steht bereits jetzt das Was­ser. Die Sper­rung dient sowohl dem Schutz der Sport­ler als auch der Plät­ze.

Eine Ver­bes­se­rung der Platz­si­tua­ti­on ist vor­erst nicht in Sicht. Hin­zu kommt eine Unwet­ter­war­nung des Deut­schen Wet­ter­dien­stes, die heu­te (Don­ners­tag 12.08.2010) Mor­gen um 10 Uhr aus­ge­ge­ben wur­de und noch bis mor­gi­gen Frei­tag, 18 Uhr gül­tig ist. Gemel­det ist teils schau­er­ar­ti­ger oder gewitt­rig ver­stärk­ter Dau­er­re­gen. Inklu­si­ve der bis­her gefal­le­nen Nie­der­schlä­ge soll die Regen­men­ge bis Frei­tag Abend auf bis zu 80 Liter pro Qua­drat­me­ter stei­gen. In punk­to Was­ser­men­ge hat der August aller­dings schon heu­te alle Rekor­de gebro­chen.

Wie das Gar­ten­amt der Stadt Bam­berg mit­teilt, kön­nen für Spie­le und Trai­ning nur die all­wet­ter­taug­li­chen Ten­nen- und Kunst­ra­sen­plät­ze bzw. Rand­be­rei­che außer­halb der Spiel­flä­chen genutzt wer­den.

Eini­ge der Fuß­ball­plät­ze haben unter der extrem feuch­ten Wet­ter­la­ge im August bereits deut­lich gelit­ten. Man­che Tor­räu­me sind regel­recht “umge­pflügt”; die Plät­ze prä­sen­tie­ren sich mehr als Matsch­platz denn als Spiel­flä­che. Das Gar­ten­amt der Stadt Bam­berg appel­liert an alle Ver­ant­wort­li­chen, das Trai­ning auf geeig­ne­te Flä­chen zu ver­le­gen bzw. ande­re Trai­nings­ein­hei­ten ein­zu­pla­nen.

Schreibe einen Kommentar