Zeug­nis­über­ga­be beim DEB in Bamberg

Zwei Jah­re Schul­aus­bil­dung zum/​r phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­schen Assistenten/​in (PTA) sind erfolg­reich beendet

Schulleiter Mattias Petzel gratuliert Susanne Schäferlein (Note 1,0)

Schul­lei­ter Mat­ti­as Pet­zel gra­tu­liert Susan­ne Schä­fer­lein (Note 1,0)

Die Zeit der durch­lern­ten Näch­te gehört nun vor­erst der Ver­gan­gen­heit an. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag, 30. Juli 2010, wur­den den Schü­lern der Abschluss­klas­se an der Berufs­fach­schu­le für phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assi­sten­ten des DEB e. V. in Bam­berg fei­er­lich die Prü­fungs­er­geb­nis­se mit­ge­teilt und das Schul­ab­schluss­zeug­nis über­reicht. Die Abschluss­klas­se bestand aus­schließ­lich aus weib­li­chen Schü­lern, was aller­dings nicht bedeu­tet, dass der Beruf PTA vor allem für Frau­en in Fra­ge kommt.

Nach­dem ein Ver­tre­ter der Regie­rung Ober­fran­ken und der Schul­lei­ter, Mat­thi­as Pet­zel, den Schü­le­rin­nen zu ihren erziel­ten Ergeb­nis­sen in den Abschluss­prü­fun­gen gra­tu­liert hat­ten, über­reich­ten sie ihnen die Schul­ab­schluss­zeug­nis­se. Stolz konn­ten die Schü­le­rin­nen ihr Zeug­nis ent­ge­gen­neh­men. Jahr­gangs­be­ste war Susan­ne Schä­fer­lein, die alle schrift­li­chen, münd­li­chen und prak­ti­schen Prü­fun­gen mit der Note „Sehr gut“ abge­schlos­sen hat­te. Anschlie­ßend wur­de noch etwas geplau­dert, bevor sich die fro­he Run­de aus Schü­le­rin­nen, Dozen­ten und Regie­rungs­ver­tre­ter auf­lö­ste. Da die DEB-Berufs­fach­schu­le vor zwei Jah­ren zum Schul­jahr 2008/2009 eröff­net wur­de, stand in die­sem Jahr mit dem Abschluss der phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­schen Assi­sten­tin­nen eine Pre­miè­re ins Haus: Es war die erste Abschluss­klas­se die­ser Fach­rich­tung beim DEB in Bamberg.

Die Absol­ven­tin­nen tre­ten nun nach der erfolg­rei­chen Been­di­gung ihrer schu­li­schen Aus­bil­dung ein 6‑monatiges Prak­ti­kum in einer Apo­the­ke in der Regi­on an. Nach Absol­vie­rung des Prak­ti­kums und einer abschlie­ßen­den Prü­fung im Fach Apo­the­ken­pra­xis erhal­ten sie dann ihren Berufs­ab­schluss, der ihnen durch eine Urkun­de beschei­nigt wird, und sind berech­tigt, die Berufs­be­zeich­nung „Phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assi­sten­tin“ zu führen.

Wäh­rend des Prak­ti­kums über­neh­men sie vie­le Auf­ga­ben unter Auf­sicht des Apo­the­kers, die auch spä­ter ihren Berufs­all­tag prä­gen: Sie arbei­ten an der Her­stel­lung und Prü­fung von Arz­nei­mit­teln mit, bera­ten Kun­den und geben rezept­pflich­ti­ge und frei-ver­käuf­li­che Arz­nei­mit­tel sowie ande­re apo­the­ken­üb­li­che Waren an sie ab. Zudem zäh­len auch die Kon­trol­le des Lager­be­stands und die Regi­strie­rung des Bestands an Betäu­bungs­mit­teln zu ihrem Aufgabenbereich.

Wie im letz­ten Schul­jahr star­tet auch in die­sem wie­der ein neu­er Jahr­gang mit der belieb­ten Aus­bil­dung zum/​zur phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­schen Assistenten/​Assistentin. Unter­richts­be­ginn ist der 14. Sep­tem­ber 2010. Für die­ses Schul­jahr sind bereits alle Aus­bil­dungs­plät­ze ver­ge­ben. Wer sich für die Aus­bil­dung inter­es­siert und sich bewer­ben möch­te, soll­te dies bald­mög­lichst für den Aus­bil­dungs­start im Schul­jahr 2011/2012 tun, um sich einen der begehr­ten Plät­ze zu sichern. Neben Bewer­bun­gen für die PTA-Aus­bil­dung wer­den vom DEB in Bam­berg auch Bewer­bun­gen für die Fach­rich­tun­gen Ergo­the­ra­pie und Mas­sa­ge sowie für Phy­sio­the­ra­pie ent­ge­gen­ge­nom­men, zum Teil noch für den Aus­bil­dungs­be­ginn im kom­men­den Schul­jahr 2010/2011.

Für Fra­gen steht das DEB in Bam­berg ger­ne zur Verfügung:

Deut­sches Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk e.V., Staat­lich genehmigte/​anerkannte Berufs­fach­schu­len für phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assi­sten­ten, Phy­sio­the­ra­pie, Ergo­the­ra­pie und Mas­sa­ge, Dürr­wäch­ter­stra­ße 29, 96052 Bam­berg, Tel.: 0951 / 91 555 ‑600, E‑Mail: bfs-​bamberg@​deb-​gruppe.​org

Im Netz: www​.deb​.de oder www​.cle​vereaus​bil​dung​.de

Schreibe einen Kommentar