Fest­li­che Trom­pe­ten­klän­ge am 8. August in Lin­den­hardt

Nathaniel Mayfield

Natha­ni­el May­field

Kon­zer­te für zwei Trom­pe­ten und Orgel ste­hen im Zen­trum eines Kon­zer­tes mit Moritz Görg und Natha­ni­el May­field das am kom­men­den Sonn­tag, 8. August, um 20 Uhr in der St. Michae­lis­kir­che in Lin­den­hardt statt­fin­det. Moritz Görg begann mit 14 Jah­ren sein Musik­stu­di­um mit Haupt­fach Trom­pe­te bei Prof. Uwe Klein­dienst an der Musik­hoch­schu­le Nürnberg/​Augsburg, das er mit 19 Jah­ren mit der Note „sehr gut“ abschloss. Kon­zert­auf­trit­te führ­ten ihn mit dem Ensem­ble „Winds­ba­cher Blech­blä­ser“ nach Ita­li­en, Frank­reich und Austra­li­en. Als Solist spiel­te Moritz Görg unter ande­rem mit den Nürn­ber­ger Sym­pho­ni­kern und dem Sin­fo­nie­or­che­ster Wup­per­tal. 2005 war er Gewin­ner des Wett­be­werbs „Musik­preis der Nürn­ber­ger Nach­rich­ten“.

Seit 2001 besucht er inter­na­tio­na­le Mei­ster­kur­se bei Rein­hold Fried­rich, Han­nes Läu­bin, Mat­thi­as Höfs, Mar­kus Stock­hau­sen, James Thomp­son, Jens Lin­de­mann und Ste­phen Burns.

Moritz Görg

Moritz Görg

Moritz Görg ergänz­te von 2006 bis Juli 2009 sei­ne Stu­di­en bei dem Trom­pe­ten­so­li­sten Hakan Har­den­ber­ger. Seit 2009 stu­diert er bei Mat­thi­as Höfs an der Hoch­schu­le für Musik in Ham­burg.

Natha­ni­el May­field stu­dier­te Trom­pe­te an der Jul­li­ard School of Music in New York und mit einem Ful­bright Sti­pen­di­um bei Prof. Rein­hold Fried­rich an der Musik­hoch­schu­le Karls­ru­he.

Er war 1. Preis­trä­ger beim „Inter­na­tio­nal Trum­pet Guild“-Wettbewerb und „Natio­nal Trum­pet“- Wett­be­werb in Washing­ton D.C. 1994 erhielt Natha­ni­el May­field die Medail­le der Kün­ste von dem ehe­ma­li­gen US-Prä­si­den­ten Bill Clin­ton.

Seit 2007 ist er Musik­di­rek­tor der „Scholl of Per­for­ming Arts“ in Austin/​Texas und Pro­fes­sor für Trom­pe­te an der Texas A&M Uni­ver­si­ty. Natha­ni­el May­field gehört zur­zeit zu den renom­mier­te­sten Barock­trom­pe­tern der USA.

Auf dem Pro­gramm ste­hen unter ande­rem das Kon­zert C‑Dur von Anto­nio Vival­di, der als Prie­ster ab 1703 im Ospe­da­le del­la Pie­tà, einem Wai­sen­haus in Vene­dig als Vio­lin­leh­rer tätig war. Dort lei­te­te er das Orche­ster, das zu den bekann­te­sten in Euro­pa zähl­te. Kon­zert­rei­sen führ­ten ihn unter ande­rem nach Dres­den, Prag und Amster­dam. Von Phil­ipp Jakob Ritt­ler, der 1678 Chor­lei­ter an der Kathe­dra­le St. Wen­zel in Olmütz war, erklingt eine Ciac­co­na in C. Auf dem Pro­gramm ste­hen außer­dem eine Sona­te des „berüm­ten und fast vorn­em­sten Vio­li­sten in ganz Euro­pa“ Johann Hein­rich Schmel­zer (1623 – 1680), der als Hof­ka­pell­mei­ster am Wie­ner Hof tätig war und das Trom­pe­ten­kon­zert D‑Dur von Leo­pold Mozart.

Ein­tritts­kar­ten zum Preis von 10 € kön­nen unter Tele­fon­num­mer 09241–6086 vor­be­stellt wer­den. Dort kön­nen auch Platz­re­ser­vie­run­gen vor­ge­nom­men wer­den. Kin­der und Jugend­li­che erhal­ten eine Ermä­ßi­gung von 2 €. Die Abend­kas­se ist ab 19.30 Uhr geöff­net.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind im Inter­net unter www​.soli​deo​.de, der Sei­te der evan­ge­li­schen Kir­chen­mu­sik in Bay­ern, und auf der Sei­te www​.peg​nitz​-evan​ge​lisch​.de der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Peg­nitz erhält­lich. Seit kur­zem haben die Peg­nit­zer Som­mer Kon­zer­te auch eine eige­ne Home­page unter www​.peg​nit​zer​-som​mer​kon​zer​te​.de

Infor­ma­tio­nen zur gesam­ten Rei­he, aber auch den ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen sind erhält­lich bei „Peg­nit­zer Som­mer Kon­zer­te“, Rosen­gas­se 41, 91257 Peg­nitz, Tele­fon 09241/2965, bei den Frem­den­ver­kehrs­äm­tern der Regi­on und in den Kir­chen der Ver­an­stal­tungs­or­te.

Kon­zert­pro­gramm

Anto­nio Vival­di Kon­zert C‑Dur RV 537 für zwei Trom­pe­ten und Orgel g‑moll

Phil­ipp Jakob Ritt­ler Ciac­co­na à 7 für zwei Trom­pe­ten und Orgel

Stan­ley Fried­man Solus für Trom­pe­te solo

Leo­pold Mozart Trom­pe­ten­kon­zert D‑Dur für Trom­pe­te und Orgel

Johann H. Schmel­zer Sona­ta secun­da für Trom­pe­te und Orgel

Petro­nio Fran­ce­schi­ni Sona­ta in D für zwei Trom­pe­ten und Orgel

Musi­ker

Moritz Görg, Trom­pe­te

Natha­ni­el May­field, Trom­pe­te

Jörg Fuhr, Orgel

Schreibe einen Kommentar