Mas­sa­ge­schü­ler des DEB schlos­sen Aus­bil­dung erfolg­reich ab und erhiel­ten Zeug­nis­se

Mit ganz viel Fleiß in zwei Aus­bil­dungs­jah­ren zum Erfolg

Absolventen des DEB

Absol­ven­ten des DEB

Zwei Jah­re Aus­bil­dung lie­gen nun hin­ter ihnen und das Ler­nen hat sich gelohnt! Am ver­gan­ge­nen Diens­tag, 27. Juli 2010, um 15:30 Uhr am Nach­mit­tag beka­men die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der dies­jäh­ri­gen Abschluss­klas­se an der staat­lich aner­kann­ten Berufs­fach­schu­le für Mas­sa­ge des DEB e.V. in Bam­berg in fei­er­li­chem Rah­men ihre Zeug­nis­se über­reicht.

Die Ver­an­stal­tung wur­de von der Schul­lei­te­rin Bea­te Gro­ße eröff­net, die die Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten, deren Eltern, Freun­de und Dozen­ten herz­lich will­kom­men hieß und anschlie­ßend die Zeug­nis­se über­reich­te. Mit einem selbst gestal­te­ten Pro­gramm tru­gen die Schüler/​innen einen gro­ßen Teil zur fei­er­li­chen Atmo­sphä­re bei. Anhand einer Power Point Prä­sen­ta­ti­on gelang den Schü­lern ein bewe­gen­der Rück­blick auf die gemein­sa­me Zeit in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren. Im Mit­tel­punkt stan­den die hohe Kol­le­gia­li­tät und der Zusam­men­halt der Klas­sen­ge­mein­schaft, die sehr gute Betreu­ung in der Aus­bil­dung sowie das gemein­sam Gelei­ste­te und Erreich­te. Als die drei Jahr­gangs­be­sten freu­ten sich Bar­ba­ra Wach­ter, Eva-Kri­stin Beck und Lena Weber über die beson­de­re Ehrung. Zum Aus­klang der Ver­an­stal­tung fei­er­te die Abschluss­klas­se ihren Erfolg zusam­men mit Fami­lie und Dozen­ten bei einem Glas Sekt.

Mit der erfolg­reich absol­vier­ten zwei­jäh­ri­gen Berufs­fach­schul­aus­bil­dung ist für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler nun die erste Hür­de genom­men. Inner­halb eines Jah­res nach der nun erfolg­reich been­de­ten schu­li­schen Aus­bil­dung wer­den sie noch ein sechs­mo­na­ti­ges Aner­ken­nungs­prak­ti­kum in Kur- und Reha­kli­ni­ken, Akut­kran­ken­häu­sern, Well­ness-Hotels oder nie­der­ge­las­se­nen Mas­sa­ge-Pra­xen antre­ten. Die Absol­vie­rung des Aner­ken­nungs­prak­ti­kums ist Vor­aus­set­zung, um durch die Regie­rung Ober­fran­ken die Geneh­mi­gung zu erlan­gen, die Berufs­be­zeich­nung „Mas­seur und medi­zi­ni­scher Bade­mei­ster“ bzw. „Mas­seu­rin und medi­zi­ni­sche Bade­mei­ste­rin“ (staat­lich geprüft) zu füh­ren.

Beim Ein­steig in das Berufs­le­ben gibt es für Absol­ven­ten die­ser Aus­bil­dungs­rich­tung unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten. Wer nicht im Ange­stell­ten­ver­hält­nis arbei­ten möch­te, kann sich alter­na­tiv in einer eige­nen Pra­xis selbst­stän­dig machen. Die beruf­li­chen Aus­sich­ten sind posi­tiv und sehr viel­fäl­tig.

Das DEB gra­tu­liert herz­lich und wünscht auf die­sem Weg viel Erfolg!

Wie im letz­ten Schul­jahr star­tet auch in die­sem wie­der ein neu­er Jahr­gang mit der Aus­bil­dung zum/​zur Masseur/​in und med. Bademeister/​in. Unter­richts­be­ginn ist der 14. Sep­tem­ber 2010. Bewer­bun­gen für die­se Fach­rich­tung sowie für Phy­sio­the­ra­pie und Ergo­the­ra­pie wer­den ger­ne ent­ge­gen­ge­nom­men.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es beim Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk e.V., Staat­lich anerkannte/​genehmigte Berufs­fach­schu­len für Mas­sa­ge, Phy­sio­the­ra­pie, Ergo­the­ra­pie und phar­ma­zeu­tisch-tech­ni­sche Assi­sten­ten, Dürr­wäch­ter­stra­ße 29, 96052 Bam­berg, Tel.: 0951 / 91 555 ‑600, E‑Mail: bfs-​bamberg@​deb-​gruppe.​org.

Mehr im Netz: www​.deb​.de oder www​.cle​vereaus​bil​dung​.de

Schreibe einen Kommentar