DLRG-Kin­der­tag im Frei­bad Gaustadt

Schwim­men, Plan­schen, Spie­len im Was­ser gehö­ren zum Som­mer ein­fach dazu. Doch immer wie­der ereig­nen sich teils tra­gisch ver­lau­fen­de Unfäl­le. Neben Leicht­sinn liegt die Ursa­che oft in feh­len­dem Wis­sen um Risi­ken und siche­res Ver­hal­ten. Dank freund­li­cher Unter­stüt­zung der Stadt­wer­ke Bam­berg ist der DLRG-Kin­der­tag am Sams­tag, dem 31. Juli, im Frei­bad Gaustadt zu Gast.

In alters­ge­rech­ter Form ver­mit­teln geschul­te Hel­fe­rin­nen und Hel­fer den fünf bis acht Jah­re alten Kin­dern auf spie­le­ri­sche Wei­se Gefah­ren und Risi­ken, vor allem aber die Bade­re­geln, das rich­ti­ge Ver­hal­ten am und im Was­ser. Höhe­punkt ist das abschlie­ßen­de Pup­pen­thea­ter: Die Kin­der wen­den ihr soeben erwor­be­nes Wis­sen an und hel­fen Ret­tungs­schwim­mer Rudi, Nicht­schwim­mer Nob­bi vor Leicht­sinn und schlim­men Feh­lern zu bewah­ren.

Pro­mi­nen­ter Gast der 10-Uhr-Ver­an­stal­tung ist Rats­frau Bar­ba­ra Blecha, die sich beruf­lich, poli­tisch und ehren­amt­lich für Fami­li­en und sozia­le Belan­ge enga­giert. Wei­ter­hin stellt die DLRG-Jugend par­al­lel zu und zwi­schen den Ver­an­stal­tun­gen ihre Arbeit sowie eines der DLRG-Ein­satz­boo­te vor.

Anmel­de­vor­drucke und erläu­tern­de Eltern­brie­fe lie­gen an der Kas­se des Frei­ba­des Gaustadt bereit. Beginn der jeweils rund zwei­stün­di­gen Ver­an­stal­tung ist um 10 und um 14 Uhr. Auf Grund der begrenz­ten Teil­neh­mer­zahl emp­fiehlt sich früh­zei­ti­ge Anmel­dung. Dank För­de­rung durch den NIVEA-Her­stel­ler Bei­ers­dorf ent­ste­hen den Teil­neh­mern, abge­se­hen vom Ein­tritt ins Bad, kei­ne Kosten.

Inter­es­sen­ten rich­ten etwai­ge Rück­fra­gen (kei­ne Anmel­dun­gen) an die Ruf­num­mer 0951 / 63575 (Anruf­be­ant­wor­ter / Tele­fax).

Schreibe einen Kommentar