Anna­fest Forch­heim: Anschluss­stel­le Forch­heim Süd wie­der offen

Recht­zei­tig zum Forch­hei­mer Anna­fest wird am Frei­tag, den 23.07.2010 die Anschluss­stel­le Forch­heim Süd wie­der für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben. Vier Wochen frü­her als ursprüng­lich geplant ist damit die Stadt Forch­heim wie­der über die Anschluss­stel­le Forch­heim Süd an die A 73 ange­bun­den. Des Wei­te­ren ist auch die Daim­ler­stra­ße und damit die Zufahrt zum Indu­strie­ge­biet Süd vom Ker­s­ba­cher Kreuz aus erreichbar.
Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg hat unmit­tel­bar nach den Oster­fe­ri­en mit dem Umbau des Ker­s­ba­cher Kreu­zes begon­nen. Die Anschluss­stel­le Forch­heim Süd war damit von Mit­te April bis zum 23.07.2010 für den Ver­kehr kom­plett gesperrt. Nach einer Bau­zeit von nur 3 Mona­ten konn­ten die Bau­ar­bei­ten am Ker­s­ba­cher Kreuz einen Monat frü­her als ursprüng­lich geplant abge­schlos­sen werden.

Dies ist nur gelun­gen, da alle am Bau betei­lig­ten Fir­men und Behör­den an einem Strang gezo­gen haben und alles dar­an setz­ten, die Anschluss­stel­le Forch­heim Süd bis zum Anna­fest wie­der für den Ver­kehr frei­zu­ge­ben. Ins­be­son­de­re hat die vor Ort täti­ge Bau­fir­ma ihren Per­so­nal- und Maschi­nen­ein­satz auf die­se Bau­stel­le kon­zen­triert, teil­wei­se auch an den Sams­ta­gen gear­bei­tet und damit ihre Lei­stungs­fä­hig­keit unter Beweis gestellt. So war es mög­lich, dass die Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men ihre Lei­tun­gen früh­zei­tig ver­le­gen und die Fach­fir­men ihre Ampeln und Schil­der­brücken noch vor dem Anna­fest errich­ten und in Betrieb neh­men konnten.

Nun geht es an den Bau der Ver­bin­dungs­span­ge und an den Umbau der OBI-Kreu­zung, wo sich bereits der bau­li­che Umgriff abzeich­net. Wenn alles plan­mä­ßig ver­läuft wer­den hier die Bau­ar­bei­ten bis Ende des Jah­res abge­schlos­sen sein.

Schreibe einen Kommentar