Ehrabo­cher Ker­was­bur­schen trotz­ten aber­mals dem Wetter

Trotz zwi­schen­zeit­li­cher Regen­schau­er war das Beach Vol­ley­ball­tur­nier des BGV Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen wie­der ein vol­ler Erfolg

Halbfinale Litzendorf - Huhtamaki

Halb­fi­na­le Lit­zen­dorf – Huhtamaki

Wie in den Vor­jah­ren lud der Brauch­tums- und Gesel­lig­keits­ver­ein Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen am Sams­tag, den 17.7.2010, wie­der zu einem Beach-Vol­ley­ball-Tur­nier an die Wie­sent­müh­le in Kir­cheh­ren­bach ein. Es pras­seln­den eini­ge Regen­schau­er auf die Mann­schaf­ten nie­der, und doch war das Beach Vol­ley­ball Tur­nier wie­der ein vol­ler Erfolg. Die Teil­neh­mer lie­ßen sich von den Regen­schau­ern nicht beir­ren und zeig­ten span­nen­de Spie­le und hat­ten jede Men­ge Spaß und gute Lau­ne mit­ge­bracht. Die Zuschau­er hat­ten alle viel Spaß und lie­ßen es sich bei Kaf­fee und Kuchen, Wie­ner­le und lecke­ren Spei­sen vom Grill gut gehen.

Es haben 10 Mann­schaf­ten teil­ge­nom­men. Nach den Vor­run­den- und Zwi­schen­run­den­spie­len war das Fina­le und die Platz­ie­rungs­spie­le komplett.

Nach ca. sie­ben Stun­den war das Tur­nier schließ­lich zu Ende. Platz 10 beleg­ten die Wal­kers­brun­ner Buam, die „Söh­ne Hup­pen­dorfs“ beleg­ten den 9. Platz. Im Spiel um Platz 7 setz­te sich der Gast­ge­ber BGV Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen gegen den Debü­tan­ten, die „Die Thunder´s“ durch. Den 5. Platz beleg­te der zwei­te Debü­tant, die Ker­was­bur­schen Bucken­ho­fen, sie gewan­nen gegen den Bur­schen- und Män­ner­ver­ein Rüs­sen­bach. Im Halb­fi­na­le stan­den die Huh­tama­ki Hun­ters, die Ker­was­bur­schen Pox­dorf, der Ehrabo­cha „Bau­wa­gen“ und die Ker­was­bur­schen Lit­zen­dorf. Die Huh­tama­ki Hun­ters ver­lo­ren sowohl das Halb­fi­na­le und das Spiel um Platz 3 gegen die Ker­was­bur­schen Pox­dorf sehr knapp.

Im gro­ßen Fina­le stan­den sich die die Ker­was­bur­schen Lit­zen­dorf und der Ehrabo­cha Bau­wa­gen gegen­über, der kurz­fri­stig auf­grund einer Absa­ge für eine aus­wär­ti­ge Mann­schaft ein­ge­sprun­gen war.

Das Fina­le gewan­nen die Ker­was­bur­schen Lit­zen­dorf sou­ve­rän in zwei Sätzen.

Im Anschluss an das End­spiel übereich­te der Vor­sit­zen­de Tho­mas Geng­ler im Bei­sein von Patrick Götz, Spar­ten­lei­ter Ker­wa, allen teil­neh­men­den Mann­schaf­ten eine Urkun­de. Die Plät­ze 1 bis 3 gewan­nen zudem Poka­le, die von Micha­el Welz und Mar­kus Pie­ger gestif­tet wurden.

Im Abschluss an das fai­re, unter­halt­sa­me und vor allen Din­gen durch gute Lau­ne gepräg­te Tur­nier begann DJ Domi­nic mit sei­ner Show im Fest­zelt. Um 21 Uhr folg­te dann zum zwei­ten Mal in der Geschich­te des Kir­cheh­ren­ba­cher Beach Vol­ley­ball Tur­niers ein zwei­ter Pokal­wett­be­werb: der abend­li­che Gesel­lig­keits­po­kal. In den Dis­zi­pli­nen Maß­krug stem­men, Bier trin­ken (auf Zeit) und beim Nageln am Hack­stock tra­ten acht Mann­schaf­ten in einem zwei­ten inter­es­san­ten Tur­nier gegen­ein­an­der an. In einem span­nen­den tra­di­tio­nel­len Wett­kampf setz­ten sich die Lit­zen­dor­fer Ker­was­bur­schen punkt­gleich mit Gast­ge­ber BGV Ehrabo­cha Ker­was­bur­schen an die Spit­ze. Geschla­gen geben muss­ten sich das Team New York, die einen guten 3. Rang beleg­ten. Beim Ste­chen um den Brauch­tums­po­kal einig­ten sich Lit­zen­dorf und Kir­cheh­ren­bach auf die Dis­zi­plin „Jägermeister-Boccia“(eine klei­ne Jäger­mei­ster­fla­sche muss­te an den Tischrand gescho­ben wer­den, wel­che Fla­sche am näch­sten an der Tisch­kan­te gelan­det ist, hat gewon­nen). Das Glück war auf der Sei­te der Ker­was­bur­schen Lit­zen­dorf. Somit konn­ten sie zwei Poka­le gewin­nen. Dies ver­dient Respekt.

Im Anschluss an den Gesel­lig­keits­po­kal war wie­der DJ Domi­nic an der Rei­he und sorg­te im Fest­zelt der Ker­was­bur­schen für einen stim­mungs­rei­chen Aus­klang des Abends.

Schreibe einen Kommentar