Ein­wei­hung „Fel­sen­loch“ Plech am 23. Juli

(ke) In den ver­gan­ge­nen Mona­ten hat die Gemein­de Plech in Zusam­men­ar­beit mit dem Ple­cher Hei­mat­ver­ein, den Baye­ri­schen Staats­for­sten und dem Natur­park „Frän­ki­sche Schweiz – Vel­den­stei­ner Forst“ den bei Wan­de­rern sehr belieb­ten „Höh­len­weg“ süd­lich von Plech mit einer zusätz­li­chen Attrak­ti­on erwei­tert. Ein­ge­bun­den in den acht bezie­hungs­wei­se 13 Kilo­me­ter lan­gen Rund­wan­der­weg (zwei Rou­ten mög­lich) ist nun auch das soge­nann­te Fel­sen­loch zwi­schen Plech und Höfen. Das Fel­sen­loch ist eine Schacht­höh­le in der bei Unter­su­chun­gen vor mehr als 40 Jah­ren mensch­li­che Kno­chen und Gegen­stän­de aus der Zeit um 500 vor Chri­stus gefun­den wurden.

Mit einem Steg direkt über den Höh­len­ein­gang und infor­ma­ti­ven Schau­ta­feln erschließt sich den Besu­chern jetzt die Bedeu­tung der Höh­le. Am kom­men­den Frei­tag, 23. Juli, wird mit einer klei­nen Fei­er, an der auch eini­ge Ehren­gä­ste teil­neh­men, der Steg der Öffent­lich­keit vorgestellt.

Treff­punkt für alle Teil­neh­mer ist die Schutz­hüt­te links der Staats­stra­ße zwi­schen Plech und Höfen, etwa 1,5 Kilo­me­ter nach Plech. Die Gäste wer­den ab 15.30 Uhr erwar­tet. Nach kur­zen Gruß­wor­ten gegen 16 Uhr fin­det eine kur­ze Wan­de­rung (Schu­he!) zum Fel­sen­loch statt, wo Nor­bert Graf von der Natur­hi­sto­ri­schen Gesell­schaft Nürn­berg das „Fel­sen­loch“ vorstellt.

Im Anschluss dar­an fin­det eine klei­ne Fei­er an der Schutz­hüt­te statt, zu der die Gemein­de Plech beson­ders auch alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Plech und Umge­bung ein­lädt. Mit einem klei­nen Wett­be­werb, an dem sich jeder Gast betei­li­gen kann, soll auch ein Name für den neu­en Steg gefun­den wer­den. Dem besten Vor­schlag winkt ein klei­ner Preis. Für das leib­li­che Wohl sorgt der Ple­cher Heimatverein.

Erst­mals kann bei die­ser Gele­gen­heit auch die neue Fran­ken­Pfalz-Wan­der­kar­te in Plech erwor­ben wer­den, in der neben vie­len ande­ren herr­li­chen Wan­de­run­gen in der Fran­ken­Pfalz auch der Ple­cher Höh­len­weg mit dem Fel­sen­loch beschrie­ben ist.

Schreibe einen Kommentar