Poli­zei­be­richt: Enkel­trick scheitert

Wie­der ein­mal ver­such­te am Frei­tag­vor­mit­tag ein unbe­kann­ter Mann, von einer 59-jäh­ri­gen Bay­reu­the­rin mit dem bekann­ten “Enkel­trick” meh­re­re Tau­send Euro zu ergau­nern. Die Frau erkann­te den fau­len Trick und ver­stän­dig­te die Polizei.

Der Unbe­kann­te gab sich am Tele­fon als naher Ver­wand­ter in einer unver­schul­de­ten Geld­not­la­ge aus und bat die Frau um sofor­ti­ge finan­zi­el­le Hil­fe. Dank wie­der­hol­ter Prä­ven­ti­ons­tipps über die Medi­en reagier­te die Frau nicht mit einer Geld­ab­he­bung, son­dern rich­ti­ger­wei­se mit einem Anruf bei der Ein­satz­zen­tra­le des Poli­zei­prä­si­di­ums Oberfranken.

Die Kri­po hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und appel­liert noch­mals an alle Bür­ger, bei der­ar­ti­gen Anru­fen kei­ner­lei Geld­ver­fü­gun­gen zu ver­an­las­sen. Infos zum The­ma fin­den Sie auch im Inter­net unter www​.poli​zei​-bera​tung​.de.

Schreibe einen Kommentar