Lust auf Tech­nik – Her­der-Gym­na­si­um Forch­heim stellt sich der „Tech­nik-Ral­lye“

Bei der Ral­lye am 19. Juli kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der sieb­ten Jahr­gangs­stu­fe Bega­bun­gen und Fähig­kei­ten an einem anspruchs­vol­len Tech­nik-Par­cours testen und bewei­sen. Unter ande­rem arbei­ten die Mäd­chen und Jun­gen mit Löt­kol­ben, Laub­sä­ge sowie Akku-Schrau­ber und kön­nen aus­pro­bie­ren, wie man schleift, Draht biegt oder Kabel abklemmt. Die Ral­lye soll spie­le­risch das Inter­es­se der Schü­le­rin­nen und Schü­ler für tech­ni­sche Sach­ver­hal­te sowie die Neu­gier für hand­werk­lich-tech­ni­sche Berufs­fel­der wecken.

Die „Tech­nik-Ral­lye“ war 2003 zum ersten Mal an einer baye­ri­schen Schu­le zu Gast. Mitt­ler­wei­le machen jedes Jahr rund 20 Schu­len in allen Regio­nen Bay­erns mit. Das Pro­jekt ist Teil der Bil­dungs­in­itia­ti­ve „Tech­nik – Zukunft in Bay­ern?!“ Die baye­ri­schen Metall- und Elek­tro-Arbeit­ge­ber­ver­bän­de bay­me vbm tre­ten als Haupt­spon­so­ren für die Initia­ti­ve ein. Das Ziel: Mit zahl­rei­chen Pro­jek­ten soll bei Kin­dern und Jugend­li­chen, ins­be­son­de­re bei Mäd­chen, schon früh Inter­es­se für tech­ni­sche und natur­wis­sen­schaft­li­che Zusam­men­hän­ge geweckt wer­den. Pro­jekt­trä­ger ist das Bil­dungs­werk der Baye­ri­schen Wirt­schaft e. V. Das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Wirt­schaft, Infra­struk­tur, Ver­kehr und Tech­no­lo­gie unter­stützt die Ange­bo­te für jun­ge Frau­en und Mäd­chen. Der baye­ri­sche Wirt­schafts­mi­ni­ster Mar­tin Zeil hat die Schirm­herr­schaft übernommen.

Schreibe einen Kommentar