Frän­ki­sche-Schweiz-Mara­thon: ermä­ßig­te Anmel­de­ge­bühr bis ende Juli

Foto: Reinhard Löwisch

Foto: Rein­hard Löwisch

In zwei Wochen, am 01. August endet die Mel­de­frist für die ermä­ßig­te Anmel­de­ge­bühr des Frän­ki­sche Schweiz- Mara­thons. Danach gilt der nor­ma­le Orga­ni­sa­ti­ons­bei­trag. Teil­neh­mer kön­nen daher Geld spa­ren, wenn Sie sich jetzt schon für den schön­sten Land­schafts­lauf Bay­erns am 5. Sep­tem­ber anmelden.

Der­zeit gel­ten noch fol­gen­de Gebüh­ren (in Klam­mer die höhe­ren Prei­se ab 2. August). Der Mara­thon­lauf und das Inline-Ska­ten für Jugend­li­che, Geburts­jahr 1992 und jün­ger kostet 20 Euro; für Erwach­se­ne 30 (35) Euro. Die Teil­nah­me am Hand­bike-Mara­thon kostet eben­falls 30 (35) Euro. Der Team-Mara­thon ist für 35 (40) Euro zu haben (für zwei Per­so­nen) und der 16 Kilo­me­ter­lauf für 15 (20) Euro. Die Bam­bi­ni- und Kin­der­läu­fe sind kosten­los, weil die Spar­kas­se Forch­heim die Anmel­de­ge­bühr über­nimmt Anmel­de­schluss für die mei­sten Wett­kämp­fe ist der 29. August. Nach­mel­dun­gen (zu noch höhe­ren Gebüh­ren) sind dann aus­schließ­lich am 4. Sep­tem­ber im Rah­men der Start­num­mern­aus­ga­be von 12–19 Uhr mög­lich. Für die Bam­bi­ni- und Kin­der­läu­fe am Sams­tag wird die Anmel­dung bis eine Stun­de vor dem Start ent­ge­gen genommen.

Spit­zen­läu­fer mit einer Mara­thon­zeit schnel­ler als drei Stun­den (Män­ner) bezie­hungs­wei­se 3:30 Stun­den (Frau­en) erhal­ten bei Vor­anmel­dung einen Frei­start. Die Zeit darf aber nicht län­ger als drei Jah­re zurück lie­gen und muss mit einer Urkun­de nach­ge­wie­sen werden.

Dem Sport­ler wird viel gebo­ten für sein Geld: So ist zum Bei­spiel ein Gut­schein für ein Nudel­ge­richt, kosten­lo­ser Bus-Shut­tle-Ser­vice am Sonn­tag zum Start in Forch­heim, Gepäck­trans­port zum Ziel in Eber­mann­stadt, Ver­pfle­gung ent­lang der Strecke im Preis ent­hal­ten. Zur Errei­chung der per­sön­li­chen Ziel­vor­ga­be wird ein erfah­re­nes Zug­läu­fer­team zur Ver­fü­gung ste­hen, das die End­zei­ten von 3:30 bis 4:45 Stun­den beset­zen wird. Außer­dem gibt es die elek­tro­ni­sche Zeit­mes­sung, eine „Finis­her-Medail­le“ und kosten­lo­se Mas­sa­gen im Ziel­be­reich von 11–15 Uhr. Als beson­de­rer Spon­sor konn­te wie­der der Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) gewon­nen wer­den. Jeder Teil­neh­mer, kann an die­sem auto­frei­en Sonn­tag kosten­los mit Bus und Zug fah­ren. Die Start­num­mer des Sport­lers gilt bis Betriebs­schluss des Fol­ge­ta­ges als Fahr­schein in allen VGN-Ver­kehrs­mit­teln (im Zug zwei­ter Klas­se, zuschlag­freie Züge) und das im gesam­ten Ver­bund­ge­biet, dem Groß­raum Nürnberg.

Fol­gen­de Wett­be­wer­be wer­den durch­ge­führt: Die Ober­frän­ki­sche Mara­thon-Mei­ster­schaft, die Baye­ri­sche Mara­thon-Mei­ster­schaft im Inline-Speed­ska­ting. Der Lauf wird auch als Ren­nen zum Bay­ern Inline Cup (BIC) gewer­tet, wes­halb hier die baye­ri­sche Top-Spit­ze am Start sein wird. Außer­dem gibt es den Hand­bike-Mara­thon (Renn­roll­stuhl), den Team-Mara­thon (16 Kilo­me­ter + 26 Kilo­me­ter) und den 16- Kilo­me­ter- Lauf Forch­heim-Eber­mann­stadt. Schon am Tag vor dem Mara­thon, also am Sams­tag, 4. Sep­tem­ber ist der Bam­bi­ni­lauf (500 Meter) und die Schü­ler­läu­fe über 1000 Meter. Am glei­chen Tag ist von 12–19 Uhr die Start­num­mern­aus­ga­be des Mara­thons im Gast­hof Son­ne. Geöff­net ist am Sams­tag auch die Mara­thon­mes­se am Markt­platz in Eber­mann­stadt. Info­te­le­fon und Anmel­dung für den Lauf: 09191–7081-22. Fax: 09191–7081-25, E‑Mail: info@​fs-​marathon.​de.

Wei­te­re Infos über den Frän­ki­sche Schweiz- Mara­thon sowie ein Online-Anmel­de­for­mu­lar fin­den sich auf der Home­page www​.fs​-mara​thon​.de

Schreibe einen Kommentar