„Haus der klei­nen For­scher“ in der Regi­on Bayreuth

Regio­na­les Netz­werk bringt Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik in die Kitas

Haus der kleinen Forscher

Haus der klei­nen Forscher

Stadt und Land­kreis Bay­reuth ermög­li­chen ab Herbst 2010 allen Erzie­he­rin­nen und Erzie­hern in der Regi­on Bay­reuth in Work­shops des regio­na­len Netz­werks “Haus der klei­nen For­scher” zu ler­nen, wie sie bereits bei Drei- bis Sechs­jäh­ri­gen die Begei­ste­rung für Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik för­dern können.

Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Micha­el Hohl und stell­ver­tre­ten­der Land­rat Kreis­rat Klaus Hüm­mer sowie Mir­ko Pol­tier, Refe­rent für Aus­zeich­nun­gen und Kita-Netz­wer­ke der Stif­tung aus Ber­lin stell­ten das Pro­jekt im Rah­men eines Pres­se­ge­sprächs im neu­en Rat­haus Bay­reuth vor.

Über die Stif­tung Haus der klei­nen Forscher 

Die Stif­tung “Haus der klei­nen For­scher” mit Sitz in Ber­lin för­dert bun­des­weit spie­le­risch die Begei­ste­rung drei- bis sechs­jäh­ri­ger Mäd­chen und Jun­gen für natur­wis­sen­schaft­li­che und tech­ni­sche Phä­no­me­ne. Hier­zu bil­det die Stif­tung Erzie­he­rin­nen und Erzie­her über loka­le Netz­wer­ke natur­wis­sen­schaft­lich und päd­ago­gisch wei­ter, stellt ihnen Mate­ria­li­en zur Ver­fü­gung, die das Expe­ri­men­tie­ren in der Kita ermög­li­chen und bie­tet umfang­rei­che Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen und Expe­ri­men­te im Internet.

Das regio­na­le Netz­werk wird vom Regio­nal­ma­nage­ment für Stadt und Land­kreis Bay­reuth in Koope­ra­ti­on mit dem Bünd­nis für Fami­lie der Stadt Bay­reuth auf­ge­baut. Die Phi­lo­so­phie und die Zie­le der Stif­tung stie­ßen bei poten­ti­el­len Netz­werk­part­nern sofort auf posi­ti­ve Reso­nanz und so betei­li­gen sich bereits jetzt als Partner:

- Stadt und Land­kreis Bayreuth

- Die Volks­hoch­schu­len von Stadt und Land­kreis Bayreuth

- Die Volks­hoch­schu­le und das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Pegnitz

- Die evan­ge­li­sche Fami­li­en­bil­dungs­stät­te plus Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Bayreuth

- Die Dia­ko­nie Bayreuth

Ober­bür­ger­mei­ster Hohl bezeich­ne­te die Ein­füh­rung des Hau­ses der klei­nen For­scher in der Regi­on Bay­reuth als Leucht­turm­pro­jekt, das den wis­sens­hung­ri­gen Vor­schul­kin­dern die The­men Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik auf spie­le­ri­sche Art und Wei­se bereits sehr früh nahe bringt. Neben­bei wür­de damit den Kitas ein wich­ti­ges Hand­werks­zeug an die Hand gege­ben, um die Zie­le des baye­ri­schen Erzie­hungs- und Bil­dung­plans umzusetzen.

Kom­pe­ten­zen stärken

Stadt und Land­kreis Bay­reuth set­zen sich mit der Ein­füh­rung des Pro­jekts für die akti­ve Nach­wuchs­för­de­rung in der Regi­on Bay­reuth ein. Sie set­zen sich für eine bes­se­re Bil­dung von Kin­dern im Vor­schul­al­ter, mehr Chan­cen­ge­rech­tig­keit sowie für eine Höher­qua­li­fi­zie­rung von Erzie­he­rin­nen ein.

In Kitas, die einem loka­len Netz­werk der Stif­tung ange­hö­ren, expe­ri­men­tie­ren bereits Drei- bis Sechs­jäh­ri­ge mit all­täg­li­chen Mate­ria­li­en wie Stroh­hal­men, Pipet­ten, Trich­tern, Kne­te und Luft­bal­lons. Beim Expe­ri­men­tie­ren und beim Spre­chen über die beob­ach­te­ten Phä­no­me­ne wer­den Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik für die Kin­der erfahr­bar. Dane­ben erwer­ben sie auch Sprach‑, Lern- und Sozi­al­kom­pe­ten­zen und kön­nen ihre fein­mo­to­ri­schen Fähig­kei­ten weiterentwickeln.

Der Rota­ry Club Bay­reuth Ere­mi­ta­ge unter­stützt den Auf­bau des Netz­werks und die Aus­bil­dung der Erzie­he­rin­nen mit einem vier­stel­li­gen Betrag. Ober­bür­ger­mei­ster Hohl und Kreis­rat Hüm­mer dank­ten Anja Leist­ner, Prä­si­den­tin des RC Bay­reuth Ere­mi­ta­ge für die groß­zü­gi­ge Unterstützung.

„Wich­ti­ge Mei­len­stei­ne in der Regi­on Bay­reuth waren die Unter­zeich­nung der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung mit der Stif­tung und die anschlie­ßen­de Aus­wahl von zwei Trai­ne­rin­nen, die nun im Herbst nach Ber­lin zur Mul­ti­pli­ka­to­ren­schu­lung geschickt wer­den“, so OB Hohl.

Es sind:

- Mar­ti­na Rauch aus Bay­reuth. Sie ist staat­lich aner­kann­te Erzie­he­rin mit Mont­esso­ri Diplom und hat bereits eine mehr als 10 jäh­ri­ge Erfah­rung als Dozen­tin. Außer­dem lei­tet sie seit 9 Jah­ren Montessori-Eltern-Kind-Gruppen.

- Bian­ka Dei­nert aus Haag. Sie ist eben­falls staat­lich aner­kann­te Erzie­he­rin, dar­über hin­aus Jugend­re­fe­ren­tin beim evan­ge­li­schen Jugend­werk Bay­reuth und viel­fäl­tig ehren­amt­lich in Füh­rungs­auf­ga­ben engagiert.

Damit konn­ten zwei kom­pe­ten­te Trai­ne­rin­nen gewon­nen wer­den, die ihr Wis­sen an die Erzie­he­rin­nen wei­ter­ge­ben. Die Anmel­dun­gen zu den Work­shops, die sich aus­schließ­lich an Erzieher/​Innen der Regi­on Bay­reuth rich­ten, sind über das Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Bay­reuth sowie über die Volks­hoch­schu­le Peg­nitz möglich.

Die Kitas haben nach dem Durch­lau­fen der prak­ti­schen Schu­lun­gen und der nach­weis­li­chen Ein­bin­dung in den Kin­der­gar­ten­all­tag die Mög­lich­keit, das Zer­ti­fi­kat als „Haus der klei­nen For­scher“ zu erhal­ten. Die­se Aus­zeich­nung ist für die Kitas ein beson­de­res Qua­li­täts­kri­te­ri­um. Der Stif­tung und dem regio­na­len Netz­werk die­nen die Aus­zeich­nun­gen als Erfolgs- und Qualitätssicherung.

Um das Ange­bot opti­mal umzu­set­zen, ist das regio­na­le Netz­werk wei­ter­hin inter­es­siert noch Part­ner zu fin­den. Inter­es­sen­ten wen­den sich an Eva Rund­holz, Regio­nal­ma­nage­ment für Stadt und Land­kreis Bayreuth.

Die Initia­to­ren der Stif­tung Haus der klei­nen Forscher

Akti­ve Nach­wuchs­för­de­rung in allen Lebens­pha­sen ist ein zen­tra­les Ziel der Helm­holtz-Gemein­schaft Deut­scher For­schungs­zen­tren. Dazu gehört zum Bei­spiel eine struk­tu­rier­te Dok­to­ran­den­aus­bil­dung, das Pro­gramm der Helm­holtz-Nach­wuchs­grup­pen oder die Helm­holtz-Aka­de­mie für Füh­rungs­kräf­te. Die Gemein­schaft betreibt bereits 23 Schü­ler­la­bo­re, die jedes Jahr rund 45.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler nut­zen. Mit der Stif­tung „Haus der klei­nen For­scher” för­dert die Helm­holtz-Gemein­schaft früh­kind­li­che Bil­dung im natur­wis­sen­schaft­li­chen Bereich.

Die inter­na­tio­na­le Unter­neh­mens­be­ra­tung McK­in­sey & Com­pa­ny enga­giert sich seit 2001 für ein bes­se­res Bil­dungs­sy­stem in Deutsch­land. Dafür grün­de­te das Unter­neh­men die Initia­ti­ve „McK­in­sey bil­det.”, deren Arbeits­schwer­punkt seit 2005 die früh­kind­li­che Bil­dung ist. McK­in­sey for­dert ein Mil­li­ar­den­pro­gramm für eine bes­se­re Betreu­ung und Bil­dung von Kin­dern im Vor­schul­al­ter, mehr Chan­cen­ge­rech­tig­keit sowie eine Höher­qua­li­fi­zie­rung von Erzie­he­rin­nen und Erziehern.

Mit der Unter­stüt­zung des „Hau­ses der klei­nen For­scher” möch­te die Sie­mens Stif­tung Kin­dern den spie­le­ri­schen Zugang zu Phä­no­me­nen und Zusam­men­hän­gen aus Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik ermög­li­chen. Damit setzt sie die Tra­di­ti­on der Sie­mens AG fort, sich stark im Bereich Bil­dung zu enga­gie­ren und gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.

Benannt nach dem Grün­der des Soft­ware-Kon­zerns SAP, ist die Diet­mar Hopp Stif­tung gGmbH eine der größ­ten Pri­vat­stif­tun­gen in Euro­pa. Seit 1995 spen­de­te sie ins­ge­samt fast 200 Mil­lio­nen Euro für gemein­nüt­zi­ge Zwecke. Im Mit­tel­punkt der För­de­rung ste­hen die Berei­che Medi­zin, Sozia­les, Sport und Bildung.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: 

www​.haus​-der​-klei​nen​-for​scher​.de und www​.regi​on​-bay​reuth​.de

Ter­mi­ne zum Vor­mer­ken an inter­es­sier­te Erzieher/​Innen:

In Peg­nitz:In Bay­reuth:
Ein­füh­rungs­work­shop: The­ma Wasser
Mit, 13.10. und 20.10.2010

jeweils 14.00–18.00 Uhr

Die, 16.11. und 23.11.2010

jeweils 14.00–18.00 Uhr

Auf­bau­work­shop: The­ma Luft
Mit, 19.01. und 26.01.2011

jeweils 14.00–18.00 Uhr

Die, 18.01. und 25.01.2011

jeweils 14.00–18.00 Uhr

Treff­punkt:

Bür­ger­zen­trum in Pegnitz

Raum 13

Gebühr: je 15,- €

Anmel­dung:

Volks­hoch­schu­le Pegnitz

Haupt­stra­sse 3

91257 Peg­nitz

www​.vhs​-peg​nitz​.de

Tel: 0 92 41/723–31

Treff­punkt:

Tages­kin­der­treff

Mark­gra­fen­al­lee 3a, Bayreuth

Gebühr: je 15,- €

Anmel­dung:

Evan­ge­li­sche Familien-Bildungsstätte

Lud­wig­s­tr. 29

95444 Bay­reuth

www​.fbs​.bay​reuth​.org

Tel: 0921/60 800 98 21

Kurs Nr. 083Z

Schreibe einen Kommentar