Sport-Pro­jekt der ZSG Vic­to­ria Bucken­ho­fen e.V.

Vol­ley­ball und Sport­schie­ßen – für Viel­falt, Tole­ranz und Demo­kra­tie – im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Viel­falt tut gut“

Die ZSG Vic­to­ria Bucken­ho­fen e.V. lädt alle Jugend­li­chen (ab 15 Jah­re) und Erwach­se­nen deut­scher und nicht-deut­scher Natio­na­li­tät ein zur Teil­nah­me am regel­mä­ßi­gen sport­li­chen Trai­ning in den Dis­zi­pli­nen Vol­ley­ball (in der Hal­le) und Sport­schie­ßen (Luft­ge­wehr und –pisto­le) im Zeit­raum Juli – Dezem­ber 2010 inklu­si­ve der gemein­schaft­li­chen Teil­nah­me an tole­ranz- und demo­kra­tie­för­dern­den Fort­bil­dun­gen (beglei­tet von aus­ge­bil­de­ten Diplom-Päd­ago­gen). Ziel ist es, Viel­falt, Tole­ranz und Demo­kra­tie als zen­tra­le Wer­te der Gesell­schaft durch die gemein­sam betrie­be­nen Sport­ar­ten und grup­pen­dy­na­mi­schen Fort­bil­dun­gen bewusst zu erle­ben und zu leben.

Das Trai­ning

Zwei­mal in der Woche tref­fen wir uns zum Sport-Trai­ning: ein­mal zum Vol­ley­ball in der Hal­le und ein­mal zum Schie­ßen im Schüt­zen­haus Bucken­ho­fen. Die Trai­nings­ein­hei­ten für Vol­ley­ball und Sport­schie­ßen wer­den von Bernd Döt­zer gelei­tet, einem in bei­den Sport­ar­ten lang­jäh­rig täti­gen Trai­ner für Jugend­li­che und Erwach­se­ne, erfah­re­ne Übungs­lei­ter unter­stüt­zen das Trai­ning.
In den Schul­fe­ri­en fin­det kein Sport-Trai­ning statt. Wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en jedoch besteht die Mög­lich­keit, sich zwang­los zum Beach­vol­ley­ball zu tref­fen.

Die Fort­bil­dun­gen

Ein­mal im Monat tref­fen wir uns zu einer Fort­bil­dung, die uns die Viel­falt unse­rer Gesell­schaft und Kul­tur in einem spe­zi­el­len Teil­be­reich näher ken­nen­ler­nen lässt und durch päd­ago­gisch unter­stütz­te Dis­kus­sio­nen Raum für eine aus­gie­bi­ge Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma bie­tet:
Geplant sind der Besuch jeweils einer Kir­che, Moschee, Syn­ago­ge (evtl. auch einer bud­dhi­sti­schen Ein­rich­tung), der Besuch des Reichs­par­tei­tag-Gelän­des in Nürn­berg, sowie eine poli­ti­sche Fort­bil­dung zum Ken­nen­ler­nen der demo­kra­ti­schen Par­tei­en und ihrer Arbeit, und eine Dis­kus­si­ons­run­de mit Lokal- und über­re­gio­na­len Poli­ti­kern u.a. zu den The­men Inte­gra­ti­on, Bil­dung, Beruf, sozia­le Brenn­punk­te usw.

Ein gemein­sa­mes Wochen­en­de

Um uns alle näher ken­nen­zu­ler­nen, gemein­sam Sport & Spie­le zu betrei­ben und uns auf The­men wie den Besuch des Reichs­par­tei­tag-Gelän­des vor­zu­be­rei­ten, wer­den wir ein Wochen­en­de auf Burg Feu­er­stein ver­brin­gen.

Teil­nah­me ist kosten­los!

Das Pro­jekt fin­det im Rah­men des Bun­des­pro­gramms „Viel­falt tut gut“ statt, alle Kosten für Trai­ner, Aus­bil­der, Päd­ago­gen und betei­lig­te Ver­ei­ne, sowie Ein­tritts­gel­der und Sport­hal­len wer­den vom Pro­jekt-Bud­get über­nom­men. Die Teil­nah­me am gesam­ten Pro­jekt ist somit für alle Teil­neh­mer kosten­los.

Die Dau­er des Pro­jekts

Das Pro­jekt ist zeit­lich begrenzt und endet am 23.12.2010.

Die Teil­nah­me­be­din­gun­gen

Teil­neh­mer des Pro­jekts müs­sen die Bereit­schaft mit­brin­gen, wöchent­lich regel­mä­ßig die zwei Sport-Trai­nings sowie die ein­mal im Monat statt­fin­den­den Fort­bil­dun­gen und das eine gemein­sa­me Wochen­en­de auf Burg Feu­er­stein zu besu­chen.

Es wer­den zum Vol­ley­ball und zum Schie­ßen jeweils zwei Ter­mi­ne ange­bo­ten. Jeder Teil­neh­mer muß sich für einen Vol­ley­ball- und einen Schieß­ter­min ent­schei­den und wird inner­halb die­ser Sport­grup­pen das Pro­jekt durch­le­ben.
Es ist aus­drück­lich unser Wunsch, daß sich die Grup­pen mög­lichst aus Teil­neh­mern unter­schied­li­cher Natio­na­li­tät oder Her­kunft, männ­lich wie weib­lich und unter­schied­li­chen Alters zusam­men set­zen kön­nen.
Die ange­bo­te­nen Trai­nings­zei­ten sind im Anmel­de­for­mu­lar abge­druckt.

Für das Vol­ley­ball-Trai­ning wird Hal­len-Sport­aus­rü­stung benö­tigt, beson­ders Hal­len-Sport­schu­he.
Die Aus­rü­stung für das Sport­schie­ßen stellt der Schüt­zen­ver­ein Bucken­ho­fen.

Die Teil­neh­mer sind für alle Sport­ver­an­stal­tun­gen (Trai­ning, Wett­kämp­fe usw.) und über­fach­li­chen Maß­nah­men (monat­li­che Tref­fen und gemein­sa­mes Wochen­en­de) im Rah­men des Pro­jekts auto­ma­tisch ver­si­chert.

Die Pro­jekt­lei­tung behält sich vor, bei zu vie­len Bewer­bern eine Aus­wahl für die Teil­nah­me am Pro­jekt zu tref­fen. Teil­neh­mer, die nicht regel­mä­ßig erschei­nen oder die Sicher­heits­be­stim­mun­gen vor allem beim Schie­ßen miss­ach­ten, kön­nen von der Pro­jekt­lei­tung aus dem Pro­jekt aus­ge­schlos­sen wer­den.
Ein recht­li­cher Anspruch auf Teil­nah­me am Pro­jekt besteht nicht.

Da der Fort­schritt des Pro­jekts für die geld­ge­ben­den Insti­tu­tio­nen doku­men­tiert wer­den muss, erklä­ren sich die Teil­neh­mer bereit, Bil­der und Vide­os, die wäh­rend des Pro­jekts ent­ste­hen und auf denen sie abge­bil­det sind, zeit­lich unbe­grenzt für die Doku­men­ta­ti­on, zur Öffent­lich­keits­ar­beit und Image-Pfle­ge frei­zu­ge­ben.

Die Anmel­dung: bis 11. Juli 2010

Inter­es­sen­ten mel­den sich schrift­lich mit dem Anmel­de­for­mu­lar (PDF-Datei zum Her­un­ter­la­den, letz­te Sei­te ist die Anmel­dung) an – bit­te voll­stän­dig aus­ge­füllt und unter­schrie­ben – und sen­den die­sen per Post, Fax oder e‑mail bis 11.7.2010 an:

Bernd Döt­zer
Berg­str. 15
91301 Forch­heim
Tel/​Fax: 09191–80558
Bernd.​Doetzer@​gmx.​de

Bei Fra­gen ein­fach tele­fo­nisch nach­ha­ken.

Das erste Trai­ning

Nach der Anmel­dung tref­fen wir uns das erste Mal zum jewei­li­gen ersten Trai­ning im Vol­ley­ball und im Sport­schie­ßen, das auf der Anmel­dung ver­zeich­net ist und du jeweils ange­kreuzt hast. Hier lernst du dei­nen Trai­ner, die wei­te­ren Übungs­lei­ter und dei­ne Grup­pe ken­nen.

Das Trai­ning fürs Sport­schie­ßen fin­det immer im Schüt­zen­haus Bucken­ho­fen statt:
Zur Stau­stu­fe 8
91301 Forch­heim
Ver­eins-Tele­fon: 09191 / 33853 (nicht immer besetzt)

Das Schüt­zen­haus ist Teil des Gebäu­de­kom­ple­xes des Sport­heims Bucken­ho­fen (beim Fuß­ball­platz).

Für das Vol­ley­ball-Trai­ning, bei dem wir uns immer vor­her auf­wär­men, deh­nen, 10 Minu­ten Fuß­ball spie­len, und dann mit dem Vol­ley­ball begin­nen, wer­den zwei ver­schie­de­ne Orte ange­bo­ten (sie­he Anmel­de­for­mu­lar).

Schreibe einen Kommentar