Part­ner­schaft Ber­lin – Forch­heim

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen, Landrat Reinhardt Glauber

Bezirks­bür­ger­mei­ste­rin Moni­ka Thie­men, Land­rat Rein­hardt Glau­ber

Mit Musik und Obst im Gepäck rei­ste eine Forch­hei­mer Dele­ga­ti­on des Land­rats­am­tes nach Ber­lin, um beim „Fest der Natio­nen“ im Bezirk Wil­mers­dorf-Char­lot­ten­burg als „Part­ner­re­gi­on“ dabei zu sein.

Ange­führt von Land­rat Rein­hardt Glau­ber, Mit­ar­bei­tern sei­nes Büros, der Kir­schen­kö­ni­gin Michae­la I. und dem 20-köp­fi­gen Akkor­de­on­or­che­ster „Har­mo­ni­ka Musik­freun­de aus Forch­heim“ berei­cher­ten die frän­ki­schen „Bot­schaf­ter“ das kul­tu­rel­le Ange­bot beim Fest der Natio­nen. Die­ses fand zum 25. Mal statt und erin­nert all­jähr­lich dar­an, dass im Bezirk Wil­mers­dorf-Char­lot­ten­burg mit sei­nen 318 000 Ein­woh­nern Men­schen aus 120 Natio­nen eine Hei­mat fan­den.

Die Forch­hei­mer Dele­ga­ti­on hat­te neben dem Orche­ster noch jede Men­ge Kir­schen und eini­ge Kar­tons des belieb­ten Edel­schaum­weins „Char­le­ma­gner“ im Gepäck. Am Infor­ma­ti­ons­stand der Tou­ris­mus­zen­tra­le wur­de bei­des ange­bo­ten und damit Wer­bung für die Urlaubs­re­gi­on „Frän­ki­sche Schweiz“ gemacht.

Das Fest der Natio­nen dau­er­te drei Tage. Zen­tra­ler Ort war der Pra­ger Platz, der „Markt­platz“ von Wil­mers­dorf, auf dem an 60 Stän­den alle Part­ner­re­gio­nen ihre Pro­duk­te prä­sen­tier­ten und ver­kau­fen konn­ten. Eine Paten­schaft wur­de bereits im Jah­re 1974 geschlos­sen, wor­aus im Jah­re 1991 eine offi­zi­el­le Part­ner­schaft wur­de.

Bezirks­bür­ger­mei­ste­rin Moni­ka Thie­men freu­te sich, dass die Part­ner­schaft ver­tieft und gepflegt wer­den konn­te, und bedank­te sich bei Land­rat Rein­hardt Glau­ber für das Enga­ge­ment des Part­ner­land­krei­ses.

Schreibe einen Kommentar