Bam­ber­ger Umwelt­amt unter­stützt Carsharing-Kampagne

Das Umwelt­amt der Stadt Bam­berg unter­stützt eine bay­ern­wei­te Car­sha­ring Kam­pa­gne mit dem Ziel, die­se cle­ve­re Mobi­li­täts­form noch mehr ins Bewusst­sein der Bür­ger zu brin­gen. Eine neue Bro­schü­re mit umfas­sen­den Infor­ma­tio­nen liegt ab sofort im Rat­haus Max­platz kosten­los zum Mit­neh­men aus.

Car­sha­ring ist ein cle­ve­rer Bau­stein in einem umwelt­freund­li­chen Ver­kehrs­kon­zept zusam­men mit dem ÖPNV. Mit Car­sha­ring ler­nen die Mit­glie­der wie­der mobil zu sein ohne ein eige­nes Pri­vat­au­to vor der Tür ste­hen zu haben.

Ein Car­Sha­rer benutzt häu­fi­ger wie­der die öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel, das Fahr­rad oder geht wie­der mehr zu Fuß. Durch Car­sha­ring wer­den Kli­ma­emis­sio­nen (CO2) und Luft­schad­stof­fe v.a. Fein­staub und Stick­stoff­oxi­de in den Städ­ten redu­ziert. Da ein Car­shaing Auto ca. fünf Pri­vat­au­tos ersetzt, wer­den weni­ger Stell­plät­ze benö­tigt und die Boden­ver­sie­ge­lung durch Beton und Asphalt kann ver­rin­gert werden.

Schreibe einen Kommentar