MdB Kör­ber über­reicht WM-Ball mit Unter­schrif­ten von Bundespolitikern

v.l. Joachim Hausner, MdB Sebastian Körber und Rolf-Christian Platzek

v.l. Joa­chim Haus­ner, MdB Seba­sti­an Kör­ber und Rolf-Chri­sti­an Platzek 

Geld­spen­de: Der Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te, Seba­sti­an Kör­ber (FDP), konn­te mit einer pfif­fi­gen Idee der Forch­hei­mer Lebens­hil­fe zu einem zusätz­li­chen Geld­se­gen ver­hel­fen. Wäh­rend der Bun­des­ver­samm­lung zur Wahl des zehn­ten Prä­si­den­ten der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, am 30. Juni 2010 in Ber­lin ging er mit einem ori­gi­nal FIFA-WM 2010 Fuß­ball auf Unter­schrif­ten­samm­lung. Knapp 70 Poli­ti­ker-Per­sön­lich­kei­ten, dar­un­ter auch der neu­ge­wähl­te Bun­des­prä­si­dent Chri­sti­an Wulff, oder die Vize­kanz­ler Gui­do Wester­wel­le, Sabi­ne Leu­theu­sser-Schnar­ren­ber­ger, Rai­ner Brü­der­le oder Phil­ipp Rös­ler haben den Orgi­nal-WM-Ball signiert. Wie­der zurück in Forch­hei­mer war Kör­ber nach einem „Käu­fer“ des WM-Balls auf der Suche. Die Volks­bank Forch­heim lies sich nicht lan­ge bit­ten und erwarb die­ses Uni­kat für einen Betrag von 1500 Euro. Der Geld­be­trag wur­de am Frei­tag­abend von Voba-Vor­stands­mit­glied Joa­chim Haus­ner an die Lebens­hil­fe überreicht.

Der Ball mit den Unter­schrif­ten wird noch bis kurz nach der Welt­mei­ster­schaft in den Geschäfts­räu­men der Volks­bank Forch­heim aus­ge­stellt sein und soll dann auch in das Eigen­tum der Forch­hei­mer Lebens­hil­fe über­ge­hen. Unser Bild zeigt von links Volks­bank-Vor­stand Joa­chim Haus­ner, MdB Seba­sti­an Kör­ber und Rolf-Chri­sti­an Plat­zek von der Lebens­hil­fe Forch­heim. Zusam­men mit dem Ball über­reich­te Kör­ber ein Echt­heits­zer­ti­fi­kat auf dem alle Bun­des­po­li­ti­ker die den Ball signiert hat­ten, nament­lich auf­ge­führt waren.

Schreibe einen Kommentar