Fran­ken im Fuß­ball­fie­ber- WM-Über­tra­gung beim Tag der Franken

Tag der Fran­ken – Besu­cher müs­sen nicht auf die Fuß­ball-WM ver­zich­ten. Im Gegen­teil: Die Stadt Kulm­bach über­trägt das Vier­tel­fi­na­le Deutsch­land-Argen­ti­ni­en am Sams­tag um 16 Uhr auf Groß­lein­wän­den auf dem Markt­platz und in der Dr.-Stammberger-Halle.

Die Live-Über­tra­gung des Spiels wird in das Büh­nen­pro­gramm auf dem Markt­platz inte­griert. Die Bay­ern 3‑Moderatoren Mar­cus Fahn und Tom Glas sor­gen ab 15.30 für Fuß­ball­stim­mung. Die Orga­ni­sa­to­ren wei­sen jedoch dar­auf hin, dass der Markt­platz davor für die Ankunft des Ker­wa-Umzugs frei­ge­hal­ten wird. Ein früh­zei­ti­ges „Reser­vie­ren“ der besten Plät­ze ist des­halb nicht möglich.

Wegen des zu erwar­ten­den Besu­cher­an­sturms auf dem Markt­platz hat die Stadt kurz­fri­stig eine wei­te­re Alter­na­ti­ve geschaf­fen. Das Spiel wird auch in der Dr. Stamm­ber­ger-Hal­le zu sehen sein. „Nach Ende des Staats­emp­fangs wer­den wir schnellst­mög­lich umbau­en. So schaf­fen wir noch ein­mal Platz für etwa 650 Fuß­ball-Fans“, so Ober­bür­ger­mei­ster Hen­ry Schramm, der in die­sem Zusam­men­hang auch den Mit­ar­bei­tern des Tou­ris­mus und Ver­an­stal­tungs­ser­vices ein gro­ßes Lob ausspricht.

Eini­ge Din­ge sind für die Fuß­ball­fans dort zu beachten:

  • wegen des vor­he­ri­gen Fest­ak­tes und Staats­emp­fangs des Baye­ri­schen Mini­ster­prä­si­den­ten kann der Ein­lass frü­he­stens um 15 Uhr beginnen
  • Das Mit­brin­gen von eige­nen Geträn­ken und spit­zen Gegen­stän­den ist unter­sagt, es wer­den Ein­lass- und Ruck­sack­kon­trol­len durchgeführt
  • Die Dr. Stamm­ber­ger-Hal­le ist eine Rauch­freie Zone, für Geträn­ke sorgt die Stadthallen-Gastronomie
  • Vor­ab-Reser­vie­run­gen sind lei­der nicht möglich

Neben den bei­den Groß­lein­wän­den auf dem Markt­platz und in der Dr. Stamm­ber­ger-Hal­le kön­nen die Tag der Fran­ken-Besu­cher außer­dem in zahl­rei­chen Knei­pen und Gast­stät­ten der Innen­stadt das Spiel ver­fol­gen. „Viel­leicht“, so OB Schramm schmun­zelnd „schießt uns ja sogar der gebür­ti­ge Ober­fran­ke Ste­fan Kieß­ling zum Sieg …“

Schreibe einen Kommentar