DLRG-Kin­der­gar­ten­tag in St. Chri­sto­phe­rus in Mem­mels­dorf

Baderegeln-Puzzle

Bade­re­geln-Puz­zle

Nob­bi, Nicht­schwim­mer aus Lei­den­schaft, hat den­noch gern sei­nen Spaß im Bade­see – wenn doch nur sein Freund Rudi nicht so ner­vig wäre. Der führt als Ret­tungs­schwim­mer Auf­sicht am belieb­ten Aus­flugs­ziel und kann es nicht las­sen: Eine Ermah­nung folgt der ande­ren.

Doch Rudi ist nicht allein: 25 Vor­schul­kin­der des Mem­mels­dor­fer Kin­der­gar­tens St. Chri­sto­phe­rus machen begei­stert mit, zei­gen, was sie kurz zuvor gelernt haben, unter­stüt­zen Rudi laut­stark. Und so sieht Nob­bi letzt­end­lich ein: Ohne Beach­tung der Bade­re­geln ist es am und im Was­ser doch zu gefähr­lich. Die Vor­stel­lung des Pup­pen­thea­ters war der abschlie­ßen­de Höhe­punkt des DLRG-Kin­der­gar­ten­tags.

Rund zwei Stun­den lang erfuh­ren die Fünf- und Sechs­jäh­ri­gen auf spie­le­ri­sche Art, wie sie sich beim Bade­aus­flug sicher ver­hal­ten. Sie tanz­ten zum Bade­re­gel­lied und setz­ten gemein­sam das groß­for­ma­ti­ge Puz­zle zusam­men. An Hand der dar­ge­stell­ten Sze­ne­rie dis­ku­tier­ten sie über gefähr­li­che Feh­ler und deren Ver­mei­dung. Mit Hil­fe ihres neu­en Mal­buchs wer­den sie die Regeln in den näch­sten Wochen ver­tie­fen. Ret­tungs­schwim­me­rin Rita Stadter-Bönig vom DLRG-Orts­ver­band Bam­berg – Gaustadt hat­te zudem einen selbst bei Beschä­di­gung unsink­ba­ren Ret­tungs­ring mit­ge­bracht. Dem­ge­gen­über, erläu­ter­te sie, bie­te luft­ge­füll­tes Was­ser­spiel­zeug kei­ne Sicher­heit und dür­fe nur unter Auf­sicht in fla­chem Was­ser benutzt wer­den.

Neben der Teil­nah­meur­kun­de erhielt jedes Kind schrift­li­che Infor­ma­tio­nen für die Eltern. Sor­ge, erläu­tert Rita Stadter-Bönig ergän­zend, berei­te der Anstieg töd­li­cher Was­ser­un­fäl­le bei Klein­kin­dern unter sechs Jah­ren, die durch das Kin­der­gar­ten­pro­jekt nicht erreicht wer­den. Die Zunah­me um 85% gegen­über 2008 sei in erster Linie auf hei­mi­sche Risi­ken zurück­zu­füh­ren: „Gar­ten­tei­che, Swim­ming­pools, Regen­ton­nen, aber auch wohn­ort­na­he Gewäs­ser wer­den lei­der sehr unter­schätzt.“ Die DLRG wer­de sich bemü­hen, das Gefah­ren­be­wusstein der Erzie­hungs­be­rech­ti­gen und ande­rer Auf­sichts­per­so­nen zu stär­ken. An der Durch­füh­rung des DLRG-Kin­der­gar­ten­tags inter­es­sier­te Ein­rich­tun­gen kön­nen sich unter der Adres­se Kindergartenprojekt@​Bamberg-​Gaustadt.​DLRG.​de um die Teil­nah­me am Pro­jekt bewer­ben – ange­sichts der fort­ge­schrit­te­nen Jah­res­zeit auch schon für das näch­ste Jahr.

Schreibe einen Kommentar