Der­zeit unge­trüb­te Bade­freu­den am Ebin­ger See

Markt Rat­tels­dorf gezielt über die Was­ser­qua­li­tät vor Ort infor­mie­ren

Eine aus­ge­zeich­ne­te Was­ser­qua­li­tät beschei­nigt die aktu­el­le Mes­sung dem Ebin­ger See. Aber was bedeu­tet das genau? Nach der EU-Bade­ge­wäs­ser­ver­ord­nung über­prü­fen der Fach­be­reich Gesund­heits­we­sen des Land­rat­sa­mes Bam­berg und das Was­ser­wirt­schafts­amt Kro­nach ein­mal im Monat die Gewäs­ser­qua­li­tät und ver­öf­fent­licht die Ergeb­nis­se im Inter­net. Der Markt Rat­tels­dorf will in die­sen Som­mer noch geziel­ter über die Bade­ge­wäs­ser­qua­li­tät vor Ort infor­mie­ren. Bür­ger­mei­ster Bru­no Kell­ner sagt dazu: „In die Schlag­zei­len kom­men wir immer dann, wenn es am See zu einer Algen­blü­te kommt. Wir wol­len daher gezielt auf die nor­ma­ler­wei­se gute Was­ser­qua­li­tät und die idyl­li­sche Lage unse­res Sees auf­merk­sam machen.“

Zusam­men mit dem Fluss­pa­ra­dies Fran­ken wur­de ein Infor­ma­ti­ons­po­ster erar­bei­tet, das die Mess­wer­te erklärt. So geben Sicht­tie­fe, pH-Wert und Bak­te­ri­en­be­la­stung Aus­kunft dar­über, ob die Gewäs­ser­qua­li­tät stimmt. Der Markt Rat­tels­dorf wird die Daten regel­mä­ßig aktua­li­sie­ren. Ziel ist es, einen guten Ser­vice für die Bade­gä­ste, Cam­ping­ur­lau­ber und Zel­ten­den anzu­bie­ten. Der Ebin­ger Cam­ping­platz liegt unmit­tel­bar am Kanu­wan­der­weg Ober­main und am Main­rad­weg. Er wur­de im Zuge der Hoch­was­ser­schutz­maß­nah­men erst im ver­gan­gen Jahr neu gestal­tet und auf­ge­wer­tet. Eine schö­ne Lie­ge­wie­se, moder­ne Sani­tär­an­la­gen und ein Kiosk sind für die Besu­cher ange­legt wor­den. Gabrie­le Bet­zold, die in der Ver­wal­tung des Mark­tes Rat­tels­dorf den Cam­ping­platz betreut, ver­rät, dass es aktu­ell sogar noch eini­ge freie Cam­ping­stell­plät­ze gibt.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen über die Bade­ge­wäs­ser­qua­li­tät an den baye­ri­schen Seen gibt es unter:

www​.lgl​.bay​ern​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​b​a​d​e​n​i​n​b​a​y​e​rn/

Schreibe einen Kommentar