FDP Wei­lers­bach für Joa­chim Gauck

Die Libe­ra­len in Wei­lers­bach berie­fen auf Grund der aktu­el­len Regie­rungs­si­tua­ti­on eine Son­der­sit­zung ein

Eigent­lich wäre die näch­ste Sit­zung der FDP Wei­lers­bach erst für Juli ange­setzt gewe­sen, die aktu­el­le Situa­ti­on der Regie­rung ver­an­lass­te den Orts­ver­band jedoch zu einer Son­der­sit­zung, bei der aber auch Infor­ma­tio­nen über die Arbeit in Wei­lers­bach nicht fehlten.

So wer­de man sich wei­ter­hin für eine Instand­set­zung der Grund­schu­le stark machen. Hier kön­ne man auf das Enga­ge­ment der Libe­ra­len Wei­lers­ba­cher zäh­len. Gleich­zei­tig bedau­er­te man aber auch, dass man auf die ange­bo­te­ne Hil­fe durch Seba­sti­an Kör­ber MdB nicht wei­ter ein­ge­gan­gen ist.

Das glei­che gel­te für die von der FDP Wei­lers­bach ins Leben geru­fe­ne Unter­schrif­ten­ak­ti­on, die eine Blocka­de von Stell­plät­zen in Ober­wei­lers­bach sei­tens der Gemein­de ver­hin­dern soll.

„Gera­de im kom­mu­na­len soll­te man die Zusam­men­ar­beit nicht von der Par­tei­en­fra­ge abhän­gig machen, schließ­lich wol­len wir uns alle für ein fort­schritt­li­ches Wei­lers­bach ein­setz­ten“, sag­te der Orts­vor­sit­zen­de Patrick Schroll.

Wei­ter dis­ku­tier­te man über die bevor­ste­hen­de Wahl des Bun­des­prä­si­den­ten. In einer Abstim­mung votier­te die FDP Wei­lers­bach geschlos­sen für Gauck. „Mit einer zwei-drit­tel Mehr­heit für den Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten Gauck im Kreis­ver­band der FDP Forch­heim und der 100 pro­zen­ti­gen Unter­stüt­zung der FDP Wei­lers­bach zeigt sich, dass die Basis nicht durch die Spit­ze in Ber­lin zu cha­rak­te­ri­sie­ren ist“, kom­men­tiert die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de Aylin Sargin.

Ver­ges­sen dür­fe man in den aktu­ell schwie­ri­gen Regie­rungs­zei­ten jedoch auch nicht die bis­he­ri­gen Erfol­ge der Libe­ra­len, „die sich etwa bei der Ent­la­stung der Fami­li­en und der Ver­ein­ba­rung mehr in die Bil­dung zu inve­stie­ren sich“, so Schroll

Schreibe einen Kommentar