MdL Edu­ard Nöth: 90.000 Euro für erfolg­rei­ches Pro­gramm “Sozia­le Stadt Forch­heim Nord”

Wie der CSU – Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Edu­ard Nöth dem Forch­hei­mer Ober­bür­ger­mei­ster Franz Stumpf mit­teilt, wird der Bund und der Frei­staat Bay­ern die­ses Jahr Pro­jek­te der „Sozia­len Stadt“ mit Finanz­hil­fen von ins­ge­samt 23 Mio Euro unter­stüt­zen. Zusam­men mit dem kom­mu­na­len Eigen­an­teil ste­hen somit mehr als 38 Mio Euro für Erneue­rungs­maß­nah­men in den Pro­gramm­ge­bie­ten zur Ver­fü­gung. Nach Ober­fran­ken flie­ßen ins­ge­samt 1,4 Mio Euro, das Pro­jekt Sozia­le Stadt Forch­heim Nord erhält 2010 aus dem Bund-Län­der-Pro­gramm 90.000 Euro.

MdL Edu­ard Nöth, der sich für die Auf­nah­me der Stadt Forch­heim in die­ses Pro­gramm stark gemacht hat, bewer­tet die­ses Pro­jekt schon heu­te als äußerst erfolg­reich, weil dadurch der gesell­schaft­li­che Zusam­men­halt gestärkt wird und die Lebens­si­tua­ti­on vie­ler Men­schen, vor allem von Kin­dern und jugend­li­chen ver­bes­sert wur­de. In Forch­heim hat das Pro­jekt „Sozia­le Stadt“ maß­geb­lich und sicht­bar zur Ent­wick­lung des Stadt­teils Forch­heim Nord bei­getra­gen und attrak­ti­ver gemacht. Mit den För­der­mit­teln 2010 kön­nen wei­te­re Akti­vi­tä­ten ange­sto­ßen wer­den, so Edu­ard Nöth.

Schreibe einen Kommentar