Königs­pro­kla­ma­ti­on bei ZSG Vic­to­ria Bucken­ho­fen 1879 e.V.

v.l.n.r.: Ines Weiss, Hans Böck, Lukas Lindl, Marius Mück,  Sebastian Böck, Christa Gügel und 1. Vorstand Peter Kaiser
v.l.n.r.: Ines Weiss, Hans Böck, Lukas Lindl, Mari­us Mück, Seba­sti­an Böck, Chri­sta Gügel und 1. Vor­stand Peter Kai­ser

Zur tra­di­tio­nel­len Königs­ein­ho­lung tra­fen sich heu­er die Schüt­zen der ZSG Vic­to­ria Bucken­ho­fen wie­der mal in Bucken­ho­fen. Dies­mal gab es kei­ne „Aus­lands­auf­ent­hal­te“ in ande­ren Gemein­den. Sie zogen unter Beglei­tung des Musik­ver­eins Bucken­ho­fen zu den Köni­gen Bri­git­te Justen-Stein­metz und Hans-Jür­gen Dittrich. Dort wur­den sie von den Schüt­zen­kö­ni­gen aller­lei Köst­lich­kei­ten ver­wöhnt.

Bei der anschlie­ßen­den von Vor­stand Peter Kai­ser durch­ge­führ­ten Pro­kla­ma­ti­on in der Gast­stät­te “Zur Son­ne” gab es fol­gen­de Ergeb­nis­se: Neu­er Schüt­zen­kö­nig wur­de Han Böck (149,7 T), Vize: Mari­us Mück (150,1 T). Nach mehr­ma­li­ger erfolg­rei­cher Ver­tei­di­gung der Köni­gin­nen­kro­ne erreich­te Chri­sta Gügel “nur” den Platz der Vize­kö­ni­gin. Mit einem mit Abstand besten Königs­schuss (auch unter den Män­nern!) wur­de Ines Weiss mit 95,8 T zur neu­en Damen­kö­ni­gin. Auch im Bereich des Jugend­kö­nigs errang ein neu­es Gesicht Platz 1. Zum ersten Mal Jugend­kö­nig wur­de Lukas Lindl vor Seba­sti­an Böck.

Den Heinz-Höh­lein-Wan­der­po­kal gewann Hans Knau­er mit einem 98,2 Tei­ler vor Tho­mas Stein­metz (105,0 T) und Dani­el Dirk (113,3 T). Schüt­zen­mei­ster Klaus Schwab über­gab Geld­prei­se an die besten Ein­zel­schüt­zen: In der Schüt­zen­klas­se sieg­te Dr. Klaus Schwab mit 94 Rin­gen vor Dani­el Dirk (94 Rin­ge) und Klaus Schröt­ter und Klaus Stein­metz mit je 93 Rin­gen. Im Bereich der Jugend gewann Seba­sti­an Böck (32 Rin­ge) vor Max Knau­er (30 Rin­ge). Das mei­ste “Glück” in der Schüt­zen­klas­se hat­te Klaus Stein­metz mit einem 24,4 Tei­ler. Den “glück­li­chen” Platz 1 in der Jugend erreich­te Max Traut­ner (89,2 Tei­ler).