"Tag des offenen Hofes" in der Hedelmühle bei Pegnitz

Was fressen Kühe und Schweine? Wo wachsen Pommes? Welche Technik setzt der moderne Landwirt ein? Wie werden Qualitätsprodukte erzeugt? Diese und weitere Fragen werden beim „Tag des offenen Bauernhofes“ beantwortet. Am 27. Juni ist die „Hedelmühle“ an der Reihe. „Wir laden alle Verbraucherinnen und Verbraucher auf unsere Höfe ein, um zu zeigen, was wir tun und um ihnen die Möglichkeit zu geben, mit uns darüber zu sprechen“, erklärte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner auf der Saisoneröffnung des „Tag des offenen Bauernhofes“.

Bei der vom Bayerischen Bauernverband organisierten Aktion „Tag des offenen Bauernhofes“ können sich alle Interessierten ein Bild von den Leistungen der bäuerlichen Landwirtschaft machen. Die Hoffeste zeigen den Besuchern, wie zeitgemäße Landwirtschaft funktioniert und wie qualitativ hochwertige, regionale Lebensmittel hergestellt werden.

Programm am 27. Juni in der Hedelmühle

  • Mittagstisch
  • Gastansprachen
  • Sägewettbewerb
  • Gesangseinlagen der „Capella Musicale della Basilica Papale di San Francesco di Assisi“
  • Ponyreiten
  • Korb- und Besenbinder
  • Imker
  • Schnapsbrenner
  • Vorführung zur Holzaufarbeitung
  • Motorsägeschnitzereien
  • Drechselarbeiten

Weitere Informationen unter www.hedelmuehle.de

Keine Antworten

  1. 22. Juni 2010

    […] Wallfahrtsgottesdienst in der Basilika Gößweinstein. Gegen 13.45 Uhr wird die Gesangsgruppe beim Hoffest in der Hedelmühle erwartet, wo sie zusammen mit Norbert Lodes und seinen „Juramusikanten“ für Unterhaltung […]