Zwei­ter Öku­me­ni­scher För­der­preis „Eine Welt“

Der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick ist Vor­sit­zen­der der Kommission

Der Evan­ge­li­sche Ent­wick­lungs­dienst (EED) und der Katho­li­sche Fonds prä­mie­ren zum zwei­ten Mal Bil­dungs­pro­jek­te, die das öffent­li­che Bewusst­sein für welt­kirch­li­che und ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Anlie­gen sowie für welt­wei­te Soli­da­ri­tät stär­ken. Der För­der­preis wird bun­des­weit für inno­va­ti­ve Pro­jek­te in fol­gen­den Gebie­ten vergeben:

  • Kirch­li­che Partnerschaften
  • Ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Kin­der- und Jugendarbeit
  • Pro­jek­te zu „Kli­ma­wan­del und nach­hal­ti­ger Entwicklung“

In jeder Kate­go­rie wird ein Preis in Höhe von 3000 Euro verliehen.

„Die Trä­ger wol­len damit nicht nur auf die prä­mier­ten Pro­jek­te hin­wei­sen, son­dern auf vie­le Eine-Welt-Initia­ti­ven und Aktio­nen, die durch ihre Bewusst­seins­bil­dung zu einer men­schen­wür­di­gen Ent­wick­lung bei­tra­gen“, so der Vor­sit­zen­de der Kom­mis­si­on X der deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick. Er wird gemein­sam mit TV Mode­ra­to­rin Gun­du­la Gause und EED Vor­stand, Pfar­rer Dr. Rudolf Ficker am 18. Febru­ar 2011 die Prei­se ver­lei­hen. „Die erfolg­rei­che Arbeit so vie­ler ent­wick­lungs­po­li­tisch Akti­ver macht Hoff­nung und soll durch den För­der­preis gewür­digt wer­den“, so Dr. Rudolf Ficker.

Die Aus­wahl der Pro­jek­te neh­men der EED und der Katho­li­sche Fonds gemein­schaft­lich vor. Bewer­tungs­kri­te­ri­en sind dabei:

  • Inno­va­ti­on und Ori­gi­na­li­tät des Projektes
  • Nach­hal­tig­keit des Bildungskonzeptes
  • Gestal­tung der Präsentation

Zur Teil­nah­me sind Grup­pen, Initia­ti­ven, Ver­bän­de und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen ein­ge­la­den, deren Pro­jek­te in den Jah­ren 2007 bis 2009 vom EED, vom Katho­li­schen Fonds oder von bei­den geför­dert wur­den. Bis zum 30. Juni 2010 müs­sen die Pro­jek­te abge­schlos­sen sein. Bewer­bungs­schluss ist der 15. Sep­tem­ber 2010.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum För­der­preis fin­den Sie unter www​.eed​.de und www​.katho​li​scher​-fonds​.de

Inter­view zum 2. Öku­me­ni­scher För­der­preis “Eine Welt” mit Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick

Der Katho­li­sche Fond und der Evan­ge­li­sche Ent­wick­lungs­dienst (EED) prä­mie­ren zum zwei­ten Mal Bil­dungs­pro­jek­te, die das öffent­li­che Bewusst­sein für welt­kirch­li­che und ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Anlie­gen sowie für welt­wei­te Soli­da­ri­tät stärken.

Der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick, Vor­sit­zen­der der Kom­mis­si­on X „Welt­kir­che“ der deut­schen Bischofs­kon­fe­renz, TV Mode­ra­to­rin Gun­du­la Gause, und der Vor­stand des Evan­ge­li­schen Ent­wick­lungs­dien­stes, Pfar­rer Dr. Rudolf Ficker, bil­den die Jury für die Ver­lei­hung der Preise.

Sehr geehr­ter Herr Erz­bi­schof Dr. Schick, was ist Ihre Moti­va­ti­on in der Jury mitzuwirken?

„Die Trä­ger wol­len damit nicht nur auf die prä­mier­ten Pro­jek­te hin­wei­sen, son­dern auf vie­le Eine-Welt-Initia­ti­ven und Aktio­nen, die durch ihre Bewusst­seins­bil­dung zu einer men­schen­wür­di­gen Ent­wick­lung bei­tra­gen. Das hal­te ich für einen äußerst wich­ti­gen Ansatz. Gera­de die vie­len klei­nen ehren­amt­lich arbei­ten­den Grup­pen ver­die­nen es, unter­stützt und gewür­digt zu werden.“

Wel­che Pro­jek­te kön­nen ein­ge­reicht werden?

„Der För­der­preis wird bun­des­weit für inno­va­ti­ve Pro­jek­te in drei ver­schie­de­nen Kate­go­rien ver­ge­ben, das sind ‚Kirch­li­che Part­ner­schaf­ten’, ‚Ent­wick­lungs­po­li­ti­sche Kin­der- und Jugend­ar­beit’ und Pro­jek­te zu ‚Kli­ma­wan­del und nach­hal­ti­ger Entwicklung’.“

Nach wel­chen Kri­te­ri­en wer­den die Preis­trä­ger-Grup­pen ausgewählt?

„Die Aus­wahl der Pro­jek­te neh­men der EED und der Katho­li­sche Fonds gemein­schaft­lich vor. Bewer­tungs­kri­te­ri­en sind dabei Inno­va­ti­on und Ori­gi­na­li­tät des Pro­jek­tes, Nach­hal­tig­keit des Bil­dungs­kon­zep­tes und die Gestal­tung der Präsentation.

Wer kann sich um den 2. Öku­me­ni­schen För­der­preis Eine Welt bewerben?

„Zur Teil­nah­me sind Grup­pen, Initia­ti­ven, Ver­bän­de und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen ein­ge­la­den, deren Pro­jek­te in den Jah­ren 2008 und 2009 vom EED, vom Katho­li­schen Fonds oder von bei­den geför­dert wurden.“

Schreibe einen Kommentar