Ver­an­stal­tungs­hin­weis: „Unser Vater Gott. Grund und Gren­zen der Vater­an­re­de für Gott.“

Don­ners­tag, 24. Juni 2010, um 19 Uhr, Vor­trag von Prof. Sabi­ne Bie­ber­stein zur Aus­stel­lung „Gott weib­lich“, Ost­kryp­ta Bam­ber­ger Dom

(bbk) Gott als Vater – für vie­le Men­schen ist die­se Got­tes­vor­stel­lung ver­traut und wert­voll. Aber es gibt auch Men­schen, die nicht nur posi­ti­ve Erfah­run­gen mit Vätern gemacht haben. Wer­den auf die­se Wei­se sol­che nega­ti­ven Erleb­nis­se im Got­tes­bild fest­ge­schrie­ben? Dann bräuch­te es ergän­zen­de und kor­ri­gie­ren­de Gottesvorstellungen.

Mit die­ser Fra­ge beschäf­tigt sich Prof. Dr. Sabi­ne Bie­ber­stein, Katho­li­sche Uni­ver­si­tät Eich­stätt-Ingol­stadt, im zwei­ten Vor­trag der Rei­he „Gott weib­lich in der Kryp­ta II“ am Don­ners­tag, 24. Juni 2010, um 19 Uhr in der Ost­kryp­ta des Bam­ber­ger Doms. Die Son­der­aus­stel­lung „Gott weib­lich“ ist an die­sem Tag bis zum Beginn des Vor­trags, also bis 19 Uhr, geöff­net. Musi­ka­lisch wird der Vor­trag umrahmt von Nor­bert Schmitt an der Gitar­re und Regi­na Köh­ler mit der Querflöte.

Bereits seit dem 8. Mai und noch bis zum 3. Okto­ber fin­det im Diö­ze­san­mu­se­um die Aus­stel­lung „Gott weib­lich. Eine ver­ges­se­ne Sei­te des bibli­schen Got­tes“ statt. Die Schau will dazu anre­gen, sich über weib­li­che Got­tes­bil­der Gedan­ken zu machen. Ins­ge­samt 270 Expo­na­te aus zehn Jahr­tau­sen­den sind ausgestellt.

Öff­nungs­zei­ten und Katalog

Öff­nungs­zei­ten der Aus­stel­lung: diens­tags bis sonn­tags von 10 bis 17 Uhr. Ein­tritt: 3 €, ermä­ßigt 2, 50 € (Schwer­be­hin­der­te und Stu­die­ren­de), Kin­der bis 15 Jah­re; Kata­log: 19 Euro.

Ansprech­part­ner und Begleitprogramm:

Buchung von Füh­run­gen, Begleit­pro­gramm und nähe­re Infor­ma­tio­nen über die Haupt­ab­tei­lung Frau­en­pa­sto­ral, Ange­li­ka Ernst-Zwo­sta und Alex­an­dra Bau­er, Jakobsplatz 9, 96049 Bam­berg, Tel. 0951 / 502–667; E‑Mail: frauenpastoral@​erzbistum-​bamberg.​de, www​.gott​-weib​lich​-bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar