Pri­va­te Kin­der­ta­ges­stät­te „Schnecken­haus“ in Forch­heim eröff­net neue Räu­me

„Die Kin­der­krip­pe Schnecken­haus ist umge­zo­gen“: Nach einer län­ge­ren Umbau­pha­se konn­ten vor kur­zem die Räum­lich­kei­ten der Kin­der­ta­ges­stät­te in der Sude­ten­stra­ße neu bezo­gen wer­den. Am kom­men­den Sams­tag wer­den nun die neu­en Räum­lich­kei­ten mit einem bun­ten Rah­men­pro­gramm offi­zi­ell in Betrieb genom­men. Um zehn Uhr folgt die offi­zi­el­le Begrü­ßung durch die Schnecken­haus-Lei­tung San­dra Roth, Stadt­rat und Schirm­herr Josua Flierl, sowie Mar­ti­na Römer, erste Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins Schnecken­haus e.V.

Die Schnecken­haus-Kin­der sor­gen mit ihren Dar­bie­tun­gen für Abwechs­lung. Um 12 Uhr weiht Pfar­rer Schau­er aus Bucken­ho­fen die neu­en Räu­me und im Anschluss besteht die Mög­lich­keit zu Füh­run­gen durch die Kin­der­ta­ges­stät­te. Von 14 bis 18 Uhr fin­det wei­ter­hin ein „Tag der offe­nen Türe“ mit Spiel, Spass und Span­nung statt. Ab 18 Uhr klingt dann der Tag mit musi­ka­li­scher Umrah­mung gemüt­lich aus. Für das leib­li­che Wohl ist bestens gesorgt. Auf die Kin­der war­ten neben Hüpf­burg und Tom­bo­la auch vie­le ver­schie­de­ne Bastel­ak­tio­nen.

Schreibe einen Kommentar