Prie­ster­wei­he im Bam­ber­ger Dom

Florian Stark, Dieter Hinz und Hans-Michael Dinkel (v.l.n.r.)

Flo­ri­an Stark, Die­ter Hinz und Hans-Micha­el Din­kel (v.l.n.r.)

Erz­bi­schof Schick weiht am 26. Juni 2010 drei Dia­ko­ne zu Prie­stern

(bbk) Drei Män­ner wol­len künf­tig ihr Leben ganz in den Dienst Got­tes stel­len. Erz­bi­schof Lud­wig Schick weiht am 26. Juni 2010 um 9 Uhr im Bam­ber­ger Dom Hans-Micha­el Din­kel, Die­ter Hinz und Flo­ri­an Stark zu Prie­stern.

Hans-Micha­el-Din­kel (*13.04.1961) wur­de in Lich­ten­fels gebo­ren. Nach dem Abitur und sei­ner Wehr­dienst­zeit stu­dier­te er zunächst an der FH in Coburg Elek­tro­tech­nik. Im Anschluss dar­an war er 14 Jah­re lang bei einem Groß­kon­zern in Erlan­gen tätig. Neben­bei enga­gier­te sich Din­kel über acht Jah­re in der Lei­tung einer über­kon­fes­sio­nel­len Jugend­grup­pe des CVJM in Forch­heim. 2001 ent­schied sich Din­kel schließ­lich für ein Stu­di­um der Phi­lo­so­phie und der Theo­lo­gie. Der 49-Jäh­ri­ge ist momen­tan im pasto­ra­len Dienst in Bamberg/​St. Hein­rich im Ein­satz.

Die­ter Hinz (*19.10.1967) wur­de in Essen gebo­ren. Zunächst absol­vier­te er eine Leh­re als Schlos­ser, ehe er über den drit­ten Bil­dungs­weg im Stu­di­en­haus St. Lam­bert im rhein­land-pfäl­zi­schen Lan­ters­ho­fen (Land­kreis Ahr­wei­ler) sei­nen theo­lo­gi­schen Abschluss mach­te. Hinz arbei­te­te danach zunächst neun Jah­re lang als Gemein­de­re­fe­rent im Bis­tum Essen. Er kam dann durch per­sön­li­che Kon­tak­te im Jahr 2007 ins Erz­bis­tum Bam­berg und absol­vier­te Pfarr­prak­ti­ka in Burg­wind­heim und Buben­reuth. Der 42-Jäh­ri­ge ist momen­tan im pasto­ra­len Dienst in Nürnberg/​Herz Jesu im Ein­satz.

Flo­ri­an Stark (12.04.1983) wuchs in Erlan­gen-Dech­sen­dorf auf. Er war Lei­ter der Mini­stran­ten in der Pfar­rei Unse­re Lie­be Frau. Nach sei­nem Abitur, das er am Marie-The­re­se-Gym­na­si­um in Erlan­gen ableg­te, absol­vier­te Stark sei­nen Zivil­dienst in der Kin­der­ta­ges­stät­te in Erlan­gen-Elters­dorf. Stark war auch über meh­re­re Jah­re stell­ver­tre­ten­der Pfarr­ge­meind­rats-Vor­sit­zen­der in sei­ner Hei­mat­ge­mein­de. Von 2003 bis 2008 stu­dier­te Stark Theo­lo­gie in Bam­berg und Inns­bruck. Der 27-Jäh­ri­ge ist momen­tan im pasto­ra­len Dienst in St. Jako­bus in Burg­wind­heim im Ein­satz

Am Vor­abend der Prie­ster­wei­he (25. Juni) fin­det von 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr in der Semi­nar­ka­pel­le des Prie­ster­se­mi­nars in Bam­berg ein für alle Inter­es­sen­ten offe­ner Gebets­abend mit Ves­per (Abend­ge­bet der Kir­che), eucha­ri­sti­scher Anbe­tung und Kom­plet (Nacht­ge­bet der Kir­che) statt. Am Tag der Prie­ster­wei­he (26. Juni) besteht von 14.00 bis 15.30 Uhr die Mög­lich­keit, im Prie­ster­se­mi­nar am Hein­richs­damm in Bam­berg den Pri­miz­se­gen zu emp­fan­gen. Um 16.00 Uhr beginnt dann in der Semi­nar­ka­pel­le eine fei­er­li­che Ves­per, zu der die Neu­prie­ster ganz herz­lich ein­la­den

Schreibe einen Kommentar