Feu­er­wehr-Nach­wuchs aus Kir­cheh­ren­bach, Pinz­berg und Ober­eh­ren­bach hat Grund­aus­bil­dung erfolg­reich been­det

Kevin Gericke legt einen Brustbund (Rettungsknoten) an

Kevin Gericke legt einen Brust­bund (Ret­tungs­kno­ten) an

13 neue Ein­satz­kräf­te rund ums Wal­ber­la

13 Jugend­li­che aus den Feu­er­weh­ren Kir­cheh­ren­bach, Pinz­berg und Ober­eh­ren­bach haben den ersten Schritt ihrer Feu­er­wehr­lauf­bahn mit Bra­vour gemei­stert. Von Janu­ar bis Ende Mai haben sie in mehr als 50 Stun­den Theo­rie und Pra­xis die Feu­er­wehr-Grund­aus­bil­dung Trupp­mann Teil 1 durch­lau­fen. Jetzt war das erlern­te bei der Prü­fung gefragt.

Der Trupp­mann Teil 1 ist der Grund­stock für alle wei­te­ren Lehr­gän­ge in der Feu­er­wehr. The­men wie Gefah­ren im Ein­satz, Sprech­funk und das Team­work bei Brand- oder Hil­fe­lei­stungs­ein­sät­zen gehört dazu, eben­so ein Erste-Hil­fe-Kurs. Meh­re­re Ein­satz­übun­gen haben das Erlern­te ver­tieft. Bei der Prü­fung waren das theo­re­ti­sche Wis­sen und die prak­ti­sche Hand­ha­bung ver­schie­de­ner Gerä­te gefragt. Seba­sti­an Geb­hardt, Kevin Gericke, Johan­nes Götz, Chri­sti­an Hüb­sch­mann, Moritz Kraus, Fer­di­nand Spon­sel und Mat­thi­as Weiß aus Kir­cheh­ren­bach, Andre­as Kern (Ober­eh­ren­bach) sowie Alex­an­der Eger, Maxi­mi­li­an Hack, Ste­fan Heil­mann, Mar­kus Wer­ner und Tobi­as Zamet­zer aus Pinz­berg mei­ster­ten sou­ve­rän alle Auf­ga­ben. Die Jugend­li­chen kön­nen jetzt zu Ein­sät­zen mit aus­rücken, aller­dings bis zur Voll­jäh­rig­keit nur außer­halb des unmit­tel­ba­ren Gefah­ren­be­reichs.

Schreibe einen Kommentar