Grü­ne Jugend Bay­ern: “Kein Platz für Nazis ‑weder in Bam­berg noch anders­wo”

Vom 4. bis zum 5. Juni fin­det in der Kon­gress­hal­le Bam­berg der Bun­des­par­tei­tag der NPD statt. Wie schon im letz­ten Jahr gelang es der rechts­ra­di­ka­len Par­tei trotz gro­ßem Wider­stand der Stadt und ihrer Bevöl­ke­rung die Kon­gress­hal­le zu erstrei­ten. Neo-Nazis aus ganz Deutsch­land tref­fen sich unter dem Mot­to „Arbeit-Fami­lie-Vater­land“. Die GRÜ­NE JUGEND Bay­ern unter­stützt die Pro­te­ste des Bam­ber­ger Bünd­nis­ses gegen Rechts­ex­tre­mis­mus in Form einer gro­ßen Men­schen­ket­te um den Ver­an­stal­tungs­ort und ande­ren krea­ti­ven Aktio­nen. “Wir wol­len eine auf­ge­klär­te und demo­kra­ti­sche Gesell­schaft in der ras­si­sti­sche, frem­den­feind­li­che und anti­se­mi­ti­sche Inhal­te nicht tole­riert wer­den “, äußert Juli­an Kalks, Spre­cher der GRÜ­NEN JUGEND Bay­ern.

“Wir sehen in Igno­ranz kei­ne Lösung und rufen des­halb jede und jeden dazu auf sich aktiv gegen den men­schen­ver­ach­ten­den Ein­fluss der NPD zu stel­len “, ergänzt Sven­ja Fluh­r­er, Spre­che­rin der GRÜ­NEN JUGEND Bam­berg, die eben­falls an der Men­schen­ket­te um die Kon­gress­hal­le teil­neh­men wird.