Ger­ma­nia Forch­heim mischt wie­der mit

Beim Tra­di­ti­ons­ver­ein 1. FC Ger­ma­nia 08 Forch­heim lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen zur neu­en Spiel­zeit auf Hoch­tou­ren. Den finan­zi­el­len Pro­ble­men des Ver­eins zum Trotz wird zur Sai­son 2010/2011 wie­der eine Mann­schaft für die A‑Klasse Erlan­gen-Peg­nitz­grund gemel­det. Mit einem neu­en Coach als inter­ne Lösung: Der stell­ver­tre­ten­de Abtei­lungs­lei­ter Alex­an­der Hitz­ler (30), der­zeit noch Spie­ler beim ASV Sas­s­an­fahrt 1926 in der Kreis­klas­se Bam­berg 2, wird zum 1. Juli 2010 neu­er Spie­ler­trai­ner. Abtei­lungs­lei­ter Andre­as Tschorn (30), Inte­rims­trai­ner seit dem 28. Janu­ar 2010, wird aus Zeit­grün­den künf­tig nur noch als Co-Trai­ner fun­gie­ren. Mar­ti­na Voor­meer (38) steht der Trup­pe als Betreue­rin zur Ver­fü­gung. Ein wei­te­rer Co-Trai­ner soll in Kür­ze den Betreu­er­stab ver­voll­stän­di­gen. Hitz­ler und Tschorn wer­den wie auch alle Spie­ler zum Null­ta­rif für die Ger­ma­nia wir­ken.

Seit dem Rück­zug vom Liga-Spiel­be­trieb am 26. Febru­ar 2010 haben sich der Ger­ma­nia mit Seba­sti­an Jänisch (20, zuletzt DJK-TSV Ker­s­bach), Flo­ri­an Ramm­ler (21, zuletzt VfB Forch­heim 1861), Chri­sti­an See­ger (28, zuletzt ATSV Forch­heim) und Andre­as Zapf (26, zuletzt TSV Hem­ho­fen) vier Spie­ler ange­schlos­sen. In die­ser Zeit ver­ließ ledig­lich Micha­el Wöl­fel den Ver­ein in Rich­tung ATSV Forch­heim, von dem nun Chri­sti­an Seer (19) zurück zur Ger­ma­nia wech­seln wird. Ihm wer­den wei­te­re Rück­keh­rer fol­gen: Zur neu­en Sai­son erwar­tet der älte­ste Fuß­ball­ver­ein im Land­kreis Forch­heim eini­ge frü­he­re Ger­ma­nia-Kicker, von denen man­che bereits mit­trai­nie­ren, wie­der in sei­ner Mit­te. Und damit die Nie­der­la­gen­se­rie bald been­det ist, trai­niert die seit dem 4. Mai 2008 auf einen Pflicht­spiel­sieg war­ten­de Mann­schaft der­zeit sogar drei­mal wöchent­lich. Bereits für das erste Test­spiel nach dem Rück­zug hat sich das Team von Noch-Trai­ner Andre­as Tschorn eini­ges vor­ge­nom­men: Am 13. Juni 2010 tritt die Ger­ma­nia um 16 Uhr bei der TSVgg Drü­gen­dorf-Tie­fen­stür­mig an. Es kann ja nur bes­ser wer­den: Ihre bis­lang letz­te Par­tie ver­lor die Ger­ma­nia am 29. Novem­ber 2009 bekannt­lich mit sage und schrei­be 30:0 beim DJK-TSV Ker­s­bach.

Schreibe einen Kommentar