Bay­reu­ther Kreis­tag infor­miert sich zum The­ma Behäl­ter­iden­ti­fi­ka­ti­on für Mülltonnen

Foto: Landratsamt Bayreuth

Foto: Land­rats­amt Bayreuth

Im Zuge des der­zei­ti­gen Ver­ga­be­ver­fah­rens zur Rest‑, Bio- und Sperr­müll­ab­fuhr ab dem Jahr 2011 unter­sucht der Land­kreis Bay­reuth die Mög­lich­keit, die Behäl­ter­iden­ti­fi­ka­ti­on für Abfall­ton­nen ein­zu­füh­ren. Um sich mit den Vor- und Nach­tei­len eines sol­chen Systems ver­traut zu machen und die Grün­de für die Ein­füh­rung der Behäl­ter­iden­ti­fi­ka­ti­on vor mehr als 10 Jah­ren zu erfah­ren, infor­mier­te sich ein Teil des Kreis­ta­ges gemein­sam mit Land­rat Her­mann Hüb­ner und den Mit­ar­bei­tern der Abfall­wirt­schaft am Mon­tag, den 17.05.2010 im Nach­bar­land­kreis Hof.

Nach der Begrü­ßung von Land­rat Bernd Hering und der Prä­sen­ta­ti­on des Behäl­ter­iden­ti­fi­ka­ti­ons­sy­stems und der Abfall­ge­büh­ren­ge­stal­tung durch die zustän­di­gen Mit­ar­bei­ter im Land­rats­amt Hof nutz­te der Kreis­tag die Mög­lich­keit, kon­kre­te Fra­gen zu stel­len. Anschlie­ßend wur­de bei der Fir­ma Böh­me Umwelt­dien­ste GmbH & Co. KG. die Fahr­zeug­tech­nik und die ver­wen­de­ten Behäl­ter im Pra­xis­ein­satz gezeigt.

Ein Ident­sy­stem für Müll­ge­fä­ße regi­striert jede Ent­lee­rung elek­tro­nisch und voll­au­to­ma­tisch. Dazu wer­den alle Abfall­be­häl­ter mit einem Trans­pon­der (Mikro­chip) und einer Behäl­ter­num­mer aus­ge­rü­stet. Das Ident­sy­stem erlaubt die ein­deu­ti­ge Zuord­nung eines Abfall­be­häl­ters zu einem Grund­stück und ermög­licht es den Haus­hal­ten, das Abfall­ver­hal­ten durch die selbst gewähl­te Lee­rungs­häu­fig­keit fle­xi­bel zu gestal­ten. Neben Hof arbei­ten der­zeit mehr als 30 Kom­mu­nen in Bay­ern (z.B. Land­kreis Bam­berg seit 2004) mit der viel­fach erprob­ten und tech­nisch aus­ge­reif­ten Behäl­ter­iden­ti­fi­ka­ti­on oder pla­nen die Ein­füh­rung in näch­ster Zeit (z.B. Land­kreis Coburg ab 2011). Auch der Land­kreis Kulm­bach prüft gegen­wär­tig die Mög­lich­kei­ten der Ein­füh­rung. In Mit­tel­fran­ken wur­de das Ident­sy­stem in den letz­ten Jah­ren mit Aus­nah­me von nur einem Land­kreis flä­chen­deckend eingeführt.

Schreibe einen Kommentar