Auch Bam­berg macht sich für bio­lo­gi­sche Viel­falt stark

136 deut­sche Städ­te wol­len sich zu einem Bünd­nis zusammenschließen

(pm) Die Stadt Bam­berg ist eine von bun­des­weit 136 Städ­ten, die sich zu einem Bünd­nis für bio­lo­gi­sche Viel­falt zusam­men­schlie­ßen wol­len. Zum Inter­na­tio­na­len Tag der bio­lo­gi­schen Viel­falt am 22. Mai haben sie eine ent­spre­chen­de Dekla­ra­ti­on unterzeichnet.

Die Deut­sche Umwelt­hil­fe e.V. (DUH) hat­te im Auf­trag des Bun­des­am­tes für Natur­schutz (BfN) die „Kom­mu­nen für bio­lo­gi­sche Viel­falt“ zusam­men­ge­bracht und für die Dekla­ra­ti­on gewon­nen. Deren Kern­bot­schaft lau­tet, Aspek­te der bio­lo­gi­schen Viel­falt als Grund­la­ge einer nach­hal­ti­gen Stadt- und Gemein­de­ent­wick­lung ver­stärkt zu berück­sich­ti­gen. Mit der Unter­schrift erklä­ren die Städ­te und Gemein­den, dass sie den Schutz der bio­lo­gi­schen Viel­falt künf­tig stär­ker bei ihren Ent­schei­dun­gen ein­be­zie­hen. Nicht zuletzt, weil dies Syn­er­gien zu ande­ren kom­mu­na­len Hand­lungs­fel­dern bringt: Eine Erhö­hung der Lebens­qua­li­tät für die Bür­ger, Bewe­gungs­räu­me und Erho­lungs­mög­lich­kei­ten, die Anpas­sung an den Klimawandel.

Die Stadt Bam­berg ist bereits seit vie­len Jah­ren auf dem Gebiet des Natur- und Arten­schut­zes beson­ders aktiv und war damit für ein sol­ches Bünd­nis prädestiniert.

Auf­grund ihrer Ver­dien­ste um den Natur­schutz im Sied­lungs­be­reich war Bam­berg von der Deut­schen Umwelt­hil­fe e.V. zur „Natur­schutz­kom­mu­ne 2007“ ernannt wor­den. Beim Wett­be­werb „Bun­des­haupt­stadt im Natur­schutz“ erziel­te Bam­berg in der Teil­neh­mer­klas­se 30.000–100.000 Ein­woh­ner den 3. Platz.

Das „Bünd­nis für Bio­lo­gi­sche Viel­falt“ ist neben dem „Kli­ma-Bünd­nis“ das zwei­te deutsch­land­wei­te kom­mu­na­le Bünd­nis, das den öko­lo­gi­schen Her­aus­for­de­run­gen der Gegen­wart durch ein gemein­sa­mes Bekennt­nis der Städ­te und Gemein­den begeg­nen will. Dem Kli­ma-Bünd­nis war die Stadt Bam­berg bereits im Jahr 1992 beigetreten.

Schreibe einen Kommentar