REWE ver­län­gert Enga­ge­ment beim Pokal­sie­ger

v.l.: Nor­bert Bur­kard, Sabi­ne Gün­ther (Haupt­ge­sell­schaf­te­rin Bro­se Bas­kets), Debo­ra Mati­no (Ver­mark­tung Bro­se Bas­kets), Mana­ger Wolf­gang Heyder.

Auch in der Spiel­zeit 2010/2011 wird das Logo von REWE die Tri­kot­brust des amtie­ren­den Pokal­sie­gers aus Bam­berg, den Bro­se Bas­kets, zie­ren. REWE Regi­ons­lei­ter Nor­bert Bur­kard und Bro­se Bas­kets Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Heyder unter­zeich­ne­ten vor dem Play­off-Vier­tel­fi­nal­spiel der Bro­se Bas­kets gegen die Tele­kom Bas­kets Bonn den Ver­trag für die neue Sai­son.

Seit der Spiel­zeit 2008/2009 ist REWE Tri­kot­spon­sor der Bro­se Bas­kets. Das Enga­ge­ment eines der füh­ren­den Han­dels- und Tou­ri­stik­kon­zer­ne in Euro­pa geht jedoch weit über klas­si­sche Wer­be­for­men wie Tri­kot- und Hal­len­wer­bung hin­aus. Viel­mehr wer­de die Part­ner­schaft in gemein­sa­men Aktio­nen inten­siv gelebt, so Mana­ger Wolf­gang Heyder.

Ein gro­ßer Erfolg für bei­de Sei­ten sei­en in die­ser Sai­son gemein­sa­me Ticket­ak­tio­nen gewe­sen. So hat REWE in den teil­neh­men­den Märk­ten ver­gün­stig­te Ein­tritts­kar­ten für sei­ne Kun­den ange­bo­ten. Dar­über hin­aus enga­giert sich REWE stark im Jugend­pro­gramm der Bro­se Bas­kets und för­dert mit gro­ßem finan­zi­el­lem und per­so­nel­lem Auf­wand bei­spiels­wei­se die von den Bro­se Bas­kets orga­ni­sier­ten Gesund­heits­ta­ge an Schu­len in der Regi­on.

“Wir sind stolz, auch in der näch­sten Sai­son als auf­fäl­lig­stes Zei­chen unse­rer Part­ner­schaft mit unse­rem Logo auf der Brust des Pokal­sie­gers prä­sent zu sein. Die Stra­te­gie der Bro­se Bas­kets mit ihrer Aus­rich­tung auf die abso­lu­te sport­li­che Spit­ze einer­seits und ander­seits mit einem weit­ge­fä­cher­ten Enga­ge­ment im brei­ten­sport­li­chen und im sozia­len Bereich passt sehr gut zu uns”, sagt Bur­kard und fügt hin­zu: “Wir ste­hen hin­ter dem Team und drücken mit der Unter­zeich­nung des Ver­tra­ges zu die­sem Zeit­punkt auch unser Ver­trau­en in die Arbeit von Trai­ner­stab und Mann­schaft aus.”

Schreibe einen Kommentar