Gewit­ter­front über­quert Ober­fran­ken – Schiff­fahrt beein­träch­tigt

Land unter in der Horn­schuch­al­lee in Forch­heim

(pm) Heu­te Nacht zog eine Gewit­ter­front mit Stark­re­gen über den süd­li­chen Land­kreis Bam­berg. Haupt­säch­lich betrof­fen davon waren die Berei­che Forch­heim, Eggols­heim, Hirschaid, Strul­len­dorf, Hal­lern­dorf und Herolds­bach, wo ab 21:30 Uhr unzäh­li­ge Kel­ler über­flu­tet wur­den. Die Ret­tungs­leit­stel­le Bam­berg ver­zeich­ne­te weit mehr als 100 dies­be­züg­li­che Feu­er­wehr­ein­sät­ze. Auch löste das Gewit­ter meh­re­re Alarm­an­la­gen aus.

Gegen 22.45 Uhr erreich­te das Unwet­ter den Land­kreis und die Stadt Bay­reuth. Die Aus­wir­kun­gen hier waren jedoch gering. Es muss­ten ledig­lich zwei Kel­ler in Otten­hof und Creu­ßen von der Feu­er­wehr aus­ge­pumpt wer­den. In der Frän­ki­schen Schweiz blockier­te ein umge­stürz­ter Baum auf Höhe der “Teu­fels­höh­le” die Bun­des­stra­ße B470.

Aus Ober­waiz im Lkr Bay­reuth mel­de­te eine Anwoh­ne­rin ein Feu­er, vom dem sie glaub­te, dass es von einem bren­nen­den Haus sein könn­te. Glück­li­cher­wei­se stell­te sich her­aus, dass ein Blitz einen Baum getrof­fen und die­sen in Brand gesetzt hat­te. Eben­so wie in Bam­berg löste das Gewit­ter auch in Bay­reuth meh­re­re Alar­me aus.

Die Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth muss­te einen aqu­p­la­ning­be­ding­ten Ver­kehrs­un­fall ohne Per­so­nen­scha­den auf der A9 zwi­schen Peg­nitz und Trockau auf­neh­men.

Schiff­fahrt auf dem Rhein-Main-Donau­ka­nal beein­träch­tigt

In Hau­sen schwemm­ten heu­te Nacht zwi­schen 01:30 Uhr und 01:50 Uhr wol­ken­bruch­ar­ti­ge Regen­fäl­le eine par­al­lel zum Kanal ver­lau­fen­de Böschung auf einer Län­ge 12 Metern und ca. vier Meter tief aus. Dadurch wur­de ein Strom­ka­bel freigelegt..In der Schleu­se selbst ist eben­falls eine Böschung abge­rutscht und auf der Kai­mau­er zum Lie­gen gekom­men. Auf­grund des­sen ist die Schiff­fahrt zwi­schen den Schleu­sen Forch­heim und Hau­sen bis auf wei­te­res nicht mög­lich.

Schreibe einen Kommentar